200522_Website_Header-Infotext-jl.jpg

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen

Wertstoffhöfe

Anlieferung am Wertstoffhof Buckenhof  nach Terminvereinbarung:

Ab Mittwoch, 20.05.2020, werden auf dem Wertstoffhof Buckenhof zu den üblichen Öffnungszeiten wieder alle Fraktionen angenommen. Um die Anlieferungen zu koordinieren und einen Rückstau in den Busbahnhof zu verhindern, sind Anlieferungen nur nach vorheriger Terminvergabe ab 19. Mai unter 0151-54410089 (nur während der Öffnungszeiten besetzt) möglich. Bitte vereinbaren Sie in der ersten Woche nur unaufschiebbare Termine. Vor allem in den ersten Tagen ist mit längeren Wartezeiten bei der telefonischen Terminvereinbarung zu rechnen.

Keine Terminvereinbarung mehr an den Wertstoffhöfen Eckental und Baiersdorf erforderlich. 

Ab 18. Mai sind die Anlieferungen an beiden Wertstoffhöfen wieder ohne vorherige Terminvereinbarung zu den üblichen Öffnungszeiten möglich. Am Wertstoffhof Eckental wird kein Grüngut angenommen, solange die Abgabemöglichkeit am Festplatz Eckenhaid besteht.

Vorübergehende Grüngutannahme auf dem Festplatz Eckenhaid: Montag bis Freitag von 12 bis 17 Uhr ohne Terminvereinbarung.

  • Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
    Begrenzung auf 1 m³ Grüngut
  • Bürger/innen, die einen Rabatt für Eigenkompostierung erhalten, dürfen nicht anliefern.
  • Außerhalb der Öffnungszeiten darf kein Grüngut abgelagert werden.
  • Zufahrt über Sandstraße-Sudetenstraße-Weiherstraße-Friedhof

Kompostieranlage in Medbach: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und 13 bis 17 Uhr; Samstag 8 bis 14 Uhr.


Wertstoffhöfe des Zweckverbandes Abfallwirtschaft in Herzogenaurach, Medbach und Erlangen (Umladestation):


Auf den Wertstoffhöfen des Zweckverbandes Abfallwirtschaft werden wieder alle Fraktionen zu den üblichen Öffnungszeiten angenommen.  Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Zweckverbandes unter https://www.zva-erlangen.de/.

Maskenpflicht und weitere Informationen:

Ab 18. Mai besteht an allen Wertstoffhöfen Maskenpflicht. Auch die sonstigen Hygiene- und Abstandsregelungen sind unbedingt einzuhalten, um die Sicherheit der Bürger/innen und der Mitarbeiter zu gewährleisten. Begleitpersonen dürfen nur auf die Anlagen, wenn sie zum Entladen des Fahrzeuges und zum Befüllen der Container gebraucht werden. Eine Unterstützung durch das Wertstoffhofpersonal ist momentan leider nicht möglich. Es dürfen weiterhin aufgrund der Abstandsvorgaben nur wenige Fahrzeuge gleichzeitig auf alle Anlagen. Daher sollte eine Anlieferung an den Wertstoffhöfen nur in dringenden Fällen erfolgen.

Einige Gemeinden bieten Grüngutsammlungen an. Bitte nutzen Sie diese Angebote zur Entlastung der Wertstoffhöfe.

Verkehrsbeeinträchtigungen sind unbedingt zu vermeiden, um andere nicht zu gefährden. Bitte kehren Sie um, wenn es zu längeren Staus kommt und nutzen Sie einen anderen Tag für die Anlieferung.

Die Problemmüllsammlungen finden wie veröffentlicht statt.

Weitere Informationen zu den Wertstoffhöfen gibt es hier.

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes sind auf der Seite des Bayerischen Landesamtes für Umwelt verfügbar.

Grüngutannahme

Der Zweckverband hat gemeinsam mit der Stadt Herzogenaurach eine Möglichkeit geschaffen, um die Grüngutabnahme wieder zu zulassen. Hierzu wird ein Grundstück im Gewerbegebiet Nord 2 zu einem provisorischen Ablageplatz umfunktioniert. Die Zufahrt erfolgt über die Max-Planck-Straße in Form einer Einbahnregelung. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage des Zweckverbandes.

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr
Samstag von 08:00 bis 14:00 Uhr

 

Entsorgung von kontaminierten Abfällen

Bitte entsorgen Sie Abfälle aus privaten Haushalten, die von COVID 19-Verdachtsfällen oder leicht erkrankten Personen stammen und die möglicherweise mit Sekreten in Berührung gekommen sind (z.B. Taschentücher, Hygieneartikel usw.), als Restmüll über die Restmülltonne. Auch derart verunreinigte Wertstoffe sollen nun nicht mehr über Papier-, Biotonne und Gelben Sack, entsorgt werden, sondern ebenfalls über die Restmülltonne. Dann ist gewährleistet, dass diese in die Müllverbrennung kommen und dort bei hohen Temperaturen verbrannt werden. Bitte geben Sie die Abfälle nicht lose in die Tonne, sondern verpacken Sie diese davor in Säcke oder Tüten. Reicht bei vermehrtem Abfallaufkommen die Restmülltonne nicht aus, erfolgt die Entsorgung nicht „kontaminierten“ Abfalls zusätzlich über die stabilen Restmüllsäcke des Landkreises, die am Tag der Abholung verschlossen neben die Tonne gestellt werden müssen. Bitte geben Sie auch hier die Abfälle nicht lose in Restmüllsäcke des Landkreises, sondern verpacken Sie diese davor ebenfalls nochmals in Tüten oder Säcke. Bitte achten Sie darauf, dass nur die landkreiseigenen Müllsäcke zur zusätzlichen Abholung neben die Tonnen gestellt werden können. Andere Säcke, Tüten oder sonstigen Behältnisse, die neben der Tonne stehen, werden nicht mitgenommen.

Weiterführende Hinweise finden Sie auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Umwelt unter https://www.lfu.bayern.de/abfall/coronavirus/index.htm.

 

Müllsäcke

Die Müllsäcke des Landkreises erhalten Sie unter der Telefonnummer: 09131 201762

 

Alle aufklappen

Weiterführende Hinweise zur Entsorgung von Abfällen

Bayerischen Landesamtes für Umwelt 

Hinweis für Einrichtungen des Gesundheitsdienstes

Hinweise zur Entsorgung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes finden Sie ebenfalls auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Umwelt 

Ansprechpartner

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Maximilian Wagner
09193 20 1762 09193 20 491762 218 maximilian.wagner@erlangen-hoechstadt.de