Header.JPG
Landratsamt_Rendering2014.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG

16 neue Coolrider sorgen in Spardorf für Sicherheit im ÖPNV

Meldung vom 27.07.2017
Emil-von-Behring-Gymnasium beteiligt sich an Verkehrssicherheitsprojekt von VAG, VGN, der Bayerischen Versicherungskammer Stiftung und des Landkreises Erlangen-Höchstadt.

Landrat Alexander Tritthart gratulierte den neuen „Coolridern“ am Emil-von-Behring-Gymnasium. Auch Schulleiter Dr. Martin Braun und die Trainierinnen der ÖPNV-Akademie waren dabei.
Urkundenübergabe in Spardorf

Eine Urkunde für ihre Zivilcourage und einen „Coolrider“-Ausweis haben 16 Jungen und Mädchen des Spardorfer Emil-von-Behring-Gymnasiums von Landrat Alexander Tritthart erhalten. In einer mehr als 20-stündigen Fortbildung haben sie sich zu so genannten „Coolridern“ ausbilden lassen.

„Coolrider“ achten auf andere Fahrgäste in Bussen und Bahnen und passen auf, dass niemand belästigt oder bestohlen wird. Unter dem Motto „Hinschauen statt wegschauen!“ haben sie sich von der Polizeiinspektion Erlangen-Land, Busunternehmer Werner Vogel und einer Trainerin der ÖPNV-Akademie erklären lassen, wie sie in schwierigen Situationen cool bleiben können und geübt, zu erkennen, wann sie einen Konflikt lösen können und wann sie besser Erwachsene oder den Busfahrer um Hilfe bitten.

Landrat Alexander Tritthart ist Schirmherr des Projektes im Landkreis und betonte in seiner Dankesrede an die jungen „Coolrider“, wie wichtig es sei, hinzuschauen statt wegzuschauen: „Ihr habt die Zivilcourage, die von unserer Gesellschaft so oft gefordert wird“, lobte er die 16 Jungen und Mädchen.

Kategorien: Verkehr, Familie & Soziales, Landratsamt