Website_Header-Infotext.jpg

Bauarbeiten in den Pfingstferien

Meldung vom 21.05.2021 Fünf Straßensperrungen im westlichen Landkreis ab Dienstag, 25. Mai

Erlangen-Höchstadt. Ab Dienstag, 25. Mai sind fünf Straßenabschnitte im westlichen Landkreis halbseitig oder komplett gesperrt.
 
Bauarbeiten in Hammerbach
Wegen Bauarbeiten an der Staatsstraße St 2263 ist die Hammerbacher Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. Die Ortsdurchfahrt Hammerbach ist zwischen Lohstraße und Lupinenstraße in den kommenden Wochen abschnittsweise nur halbseitig befahrbar. Eine Ampel regelt den Verkehr. Grund dafür sind Arbeiten der HerzoWerke.

ÖPNV und HerzoBus betroffen
Die Haltestellen „Lohstraße“ und „Hammerbacher Straße“ sind durch die Baumaßnahme beeinträchtigt. Busse halten jeweils vor der Baustellen-Ampel. In der ersten Ferienwoche entfällt die Haltestelle „Blumenstraße“ der Linie 268 vom 25. bis 28. Mai ersatzlos.

Kreisstraße ERH 25 zwischen Beutelsdorf und Hammerbach gesperrt
Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Straßenbauarbeiten dauern bis voraussichtlich Freitag, den vierten Juni 2021, an.

Heppstädter Weg/ERH 35 zwischen Blumenstraße und Siedlerweg in Hemhofen gesperrt
Bis voraussichtlich Freitag, den vierten Juni 2021, dauern Arbeiten der Deutschen Telekom an. Eine Umleitung ist eingerichtet. Die Fahrten der Buslinie 205 beginnen jeweils fünf Minuten früher in Neuhaus, nehmen die Umleitung über Heppstädt – Wiesendorf – B470 – Hemhofen.

Ortsdurchfahrt Ailersbach/ERH 27 gesperrt
Bis voraussichtlich Freitag, den vierten Juni 2021, ist die Ortsdurchfahrt Ailersbach/ERH 27 gesperrt. Grund dafür sind Straßenbauarbeiten. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Unterführung an der A 3/Höchstadt Nord komplett gesperrt
Im Zuge des sechsspurigen Ausbaus der A3 ist die Unterführung der Staatsstraße Höhe Höchstadt Nord von Dienstag, 25. Mai 14 Uhr bis voraussichtlich Freitag, den 28. Mai 2021, fünf Uhr, komplett gesperrt. Grund sind Abrissarbeiten auf der Staatsstraße in der Unterführung.

ÖPNV betroffen
Während der Sperrung verkehrt die Linie 207 in der Zeit ausschließlich als Bedarfsverkehr. Alle Fahrten werden als sogenannte „Rufbusse“ angeboten. Fahrtwünsche sind mindestens eine Stunde vor Abfahrt telefonisch beim Verkehrsunternehmen unter 09193 635812 in der Zeit von 6 bis 20 Uhr anzumelden. Davor und danach verkehrt die Linie 207 als „normaler“ Linienverkehr.

Die Untere Verkehrsbehörde des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt bittet alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen sowie um Entschuldigung für eventuelle Beeinträchtigungen im Straßenverkehr.

Kategorien: Landratsamt, Pressemitteilung

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.