Header.JPG
Landratsamt_Rendering2014.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG

Bayerischer Innen- und Sportminister Joachim Hermann verleiht Ehrenmedaille für besondere Verdienste um den Sport

Meldung vom 07.12.2017
Anerkennung für Uttenreutherin Olivia Ronimi-Göbel und Erlangerin Meryem Karabel.

Hajo Dietz.jpg

Olivia Ronimi-Göbel aus Uttenreuth und die Erlangerin Meryem Karabel haben Anfang Dezember bei einem Festakt im Markgrafensaal der Stadt Schwabach die Ehrenmedaille für ihre Verdienste um den Sport in Bayern erhalten und sind für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement gewürdigt worden. Beide gehören dem Bayerischen Landessportverband Bezirk Mittelfranken an.

Engagiert für Frauen
Olivia Ronimi-Göbel wurde für ihre langjährigen Dienste als Frauenvertreterin des BLSV-Bezirks Mittelfranken geehrt. Meryem Karabel wurde für ihre außergewöhnlichen Bemühungen beim ATSV Erlangen e.V. als Integrationsbeauftragte und Vorstandsmitglied sowie für ihre Tätigkeit zur Integration von Frauen mit Migrationshintergrund in den Verein ausgezeichnet. Die Wege der beiden engagierten Frauen kreuzten sich unter anderem im Rahmen des BIG-Projektes zur Bewegungsförderung von Frauen in schwierigen Lebenslagen und beim Erarbeiten einer Strategie zur Verbreitung der Nationalen Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung.

„Blühende Sportlandschaft“
„Es ist mir persönlich ein wichtiges Anliegen, den heute Geehrten, die in ihren Vereinen und Bezirken oftmals im Hintergrund fantastische Arbeit für die Gesellschaft leisten, für Ihr herausragendes Engagement zu danken. Sie alle leisten einen unschätzbar großen Beitrag dazu, dass der Freistaat Bayern auch in Zukunft eine blühende Sportlandschaft sein wird“, würdigte Joachim Herrmann das Engagement der Geehrten. Insgesamt ehrte er 42 verdiente Persönlichkeiten der bayerischen Sport- und Schützenvereine sowie des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Bayern.