Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

BayernWLAN

Meldung vom 23.08.2017
Pilotprojekt: Drei Buslinien im Landkreis verfügen über kostenloses WLAN

Nussel_Söder_Tritthart.JPG

Hemhofen. Auf der Strecke zwischen Höchstadt und Erlangen können Fahrgäste ab sofort in den Buslinien 203, 203 E und 205 kostenlos mit dem „BayernWLAN“ im Internet surfen. Heimat- und Finanzminister Markus Söder und Landrat Alexander Tritthart schalteten das BayernWLAN für den Landkreis an der Haltestelle Schloss in Hemhofen frei. Insgesamt sind 20 Busse im Landkreis mit dem BayernWLAN ausgestattet.

Das kostenlose BayernWLAN ist rund um die Uhr ohne Begrenzung verfügbar und sicher. Mit dem Jugendschutzfilter des BayernWLAN weite das Projekt die Sicherheitsstruktur des Behördennetzes auf die Busse aus, so Markus Söder. Der Landkreis Erlangen-Höchstadt sei zudem ein besonders moderner und „vorbildlicher Zukunftslandkreis“, zu dem neben den neuen Bussen auch ein neues WLAN passe, so der Minister weiter.

Bei der Wahl der Strecke sei neben Schülern auch an Senioren gedacht worden, welche vermehrt mobile Geräte nutzen, erläuterte Landrat Alexander Tritthart im Beisein von Geschäftsleiter Jörg Konrad, OVF GmbH, Kreisrat Walter Nussel und Bürgermeister Ludwig Nagel.

Flächendeckende Hotspots
Das Ziel von BayernWLAN ist, ein engmaschiges Netz von kostenfreien Hotspots im Freistaat Bayern zu errichten, besonders an öffentlichen Plätzen, Universitäten und Hochschulen. „Mit dem BayernWLAN erhält jede Stadt und jede Gemeinde die Möglichkeit, Bürgern und Touristen an ihren attraktiven Plätzen die digitale Welt zu erschließen. Mit unserer Initiative für freies WLAN wollen wir für digitale Chancengleichheit und gleichwertige Lebensbedingungen in ganz Bayern, in Stadt und Land, sorgen“, so Markus Söder.

Über das Projekt
Das Projekt ist vom Bayerischen Heimat- und Finanzministerium initiiert. In Mittelfranken nehmen der Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Landkreis Fürth teil. Der Freistaat Bayern investiert in das Pilotprojekt rund 55.000 Euro.

BU1: Kreisrat und Landtagsabgeordneter Walter Nussel, Heimat- und Finanzminister Markus Söder und Landrat Alexander Tritthart haben in Hemhofen das kostenlose BayernWLAN für die Buslinien 203, 203 E und 205 getestet.

BU2: Geschäftsleiter Jörg Konrad, OVF GmbH, Kreisrat und Landtagsabgeordneter Walter Nussel, Heimat- und Finanzminister Markus Söder, Landrat Alexander Tritthart und Bürgermeister Ludwig Nagel (v.l.n.r.).

Kategorien: Verkehr