Website_Header-Infotext.jpg

Ehrenamt stärken. Versorgung sichern

Meldung vom 06.07.2020
Sonderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gestartet

trueffelpix_Fotolia_977056740.jpg

Erlangen-Höchstadt. Einkaufen, Kinder betreuen, Gassi gehen - Viele waren und sind gerade in der jetzigen Situation vermehrt in der Nachbarschaftshilfe im Einsatz. Um Ehrenamtliche im ländlichen Raum besonders bei der Versorgung von Lebensmitteln zu unterstützen, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BULE) in engem Kontakt mit dem Deutschen Landkreistag jetzt das sogenannte BULE-Sonderprojekt „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ gestartet. Dieses will ehrenamtliche Initiativen fördern, die in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind. Die Fördermaßnahme richtet sich insbesondere an Initiativen in ländlichen Räumen, deren Maßnahmen überwiegend in kreisangehörigen Städten und Gemeinden von maximal 50.000 Einwohnern wirken: Eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften, als gemeinnützig anerkannte Stiftungen des bürgerlichen Rechts sowie genossenschaftlich organisierte Dorfläden und Dorfgaststätten.


Weitere Infos zum Projekt und Bewerbung
Bewerbungen sind bis Sonntag, zwölften Juli 2020 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) unter www.bmel.de/ehrenamt-versorgung   möglich. Bei Fragen können sich Interessierte gerne auch an das Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt, Jutta Leidel, unter der Telefonnummer 09131 803 1332 wenden. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es unter https://www.ble.de/DE/Projektfoerderung/Foerderungen-Auftraege/Kompetenzzentrum-Laendliche-Entwicklung/Ehrenamt-staerken/Versorgung-sichern_node.html.

Kategorien: Familie & Soziales