Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

ERH ist neuestes Mitglied der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern“

Meldung vom 26.11.2019
Landrat und Regionalmanager nehmen in München Aufnahmeurkunde entgegen.

Stolz nehmen Landrat Alexander Tritthart (3.v.r.) und Regionalmanager Matthias Nicolai (2.v.r.) die offizielle Aufnahmeurkunde aus den Händen von Staatsminister Dr. Hans Reichart (l.) und des AGFK Bayern-Vorsitzenden Landrat Matthias Dießl (r.) entgegen. Foto: Tobias Hase
AFGK-Aufnahmeurkunde erhalten: Landrat Alexander Tritthart (3.v.r.) und Regionalmanager Matthias Nicolai (2.v.r.) . Foto: Tobias Hase

München. Mit Unterschrift und Siegel: Der Landkreis Erlangen-Höchstadt ist jetzt offiziell Mitglied der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen in Bayern (AGFK). Im Münchner Künstlerhaus nahmen Landrat Alexander Tritthart und Regionalmanager Matthias Nicolai die Aufnahmeurkunde aus den Händen des bayerischen Staatsministers für Wohnen, Bau und Verkehr Dr. Hans Reichart und des AGFK Bayern-Vorsitzenden Matthias Dießl entgegen. “Damit ist der Landkreis einen Schritt weiter auf dem Weg zu einer fahrradfreundlichen Kommune“, freut sich Landrat Alexander Tritthart über das positive Prüfergebnis der Bewertungskommission. Jetzt hat der Kreis vier Jahre Zeit, alle Kriterien, die für die Auszeichnung „Fahrradfreundliche Kommune in Bayern“ erforderlich sind, zu erfüllen. Schon jetzt arbeitet Regionalmanager Matthias Nicolai gemeinsam mit dem Ostallgäuer Planungsbüro topplan daran, ein flächendeckendes und alltagstaugliches Radverkehrskonzept zu erstellen. „Die Agentur hat Wünsche und Bedürfnisse der Kommunen abgefragt. Sie fließen in das Konzept mit ein“, erklärt Regionalmanager Matthias Nicolai die nächsten Arbeitsschritte. Anfang Dezember finden im Landratsamt Workshops zum Wegenetz mit allen 25 Kommunen und 2020 mit weiteren Beteiligten wie dem Staatlichen Bauamt Nürnberg, dem Bayerischen Bauernverband und den angrenzenden Landkreisen statt.

Kategorien: Landratsamt, Politik, Wirtschaft & Bildung, Verkehr, Freizeit & Kultur