Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Erlangen-Höchstadt startet gut ins neue Jahr

Meldung vom 04.01.2018
Landkreis Erlangen-Höchstadt schneidet im FOCUS MONEY-Ranking und bei Arbeitslosenzahlen gut ab.

Hajo Dietz.jpg

Das neue Jahr fängt für den Landkreis Erlangen-Höchstadt gut an: Das aktuelle FOCUS MONEY-Ranking zu den wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands sieht ERH auf Platz 17 von insgesamt 381 Kreisen und Städten. In der Kategorie „Erwerbstätigenzahl“ schafft es der Landkreis sogar auf Platz 2 bundesweit. „Für uns ist das ein Spitzenergebnis. Das gute Abschneiden verdanken wir unseren Weltfirmen und auch unserem starken Mittelstand“, kommentiert Landrat Alexander Tritthart die Ergebnisse der Studie. Landkreis-Wirtschaftsförderer Thomas Wächtler will sich 2018 darauf konzentrieren, Existenzgründerinnen und –gründer zu fördern. „Das Interesse an diesem Thema steigt. Mit Seminaren und Beratungen wollen wir Interessierten helfen, sich auf die Selbständigkeit vorzubereiten“, sagt Wächtler.

Arbeitslosenquote unterstreicht Entwicklung

Auch die aktuellen Arbeitslosenzahlen unterstreichen die positive Entwicklung des Kreises. Für den Monat Dezember weist der Landkreis Erlangen-Höchstadt eine Arbeitslosenquote von 1,9 auf. Damit hält der Kreis zum dritten Mal in Folge die Eins vor dem Komma. „Die Ergebnisse zeigen uns, dass im Landkreis Erlangen-Höchstadt das Gesamtpaket passt. Darauf kann jeder Landkreisbürger und jede Landkreisbürgerin stolz sein“, sagt Landrat Alexander Tritthart. Familienfreundlichkeit spiele eine immer stärkere Rolle. Das Landratsamt und das Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt haben im Dezember erneut das Qualitätssiegel der audit berufundfamilie gGmbH für ihre familienfreundliche Personalpolitik erhalten.

 

Kategorien: Landratsamt, Politik, Wirtschaft & Bildung, Familie & Soziales