200708_Website_Header-Infotext.jpg

Fahrplanänderungen ab Freitag, dritten April

Meldung vom 02.04.2020
Landkreislinien fahren reduziert

ÖPNV.jpg

Erlangen-Höchstadt. Auf den Buslinien des Landkreises Erlangen-Höchstadt wird das Fahrplanangebot aufgrund der geringen Nachfrage weiter reduziert. Das gekürzte Angebot gilt vorerst bis zum Ende der Osterferien (Sonntag, 19. April).

Schul- und Nachtschwärmer-Fahrten eingestellt
Auf den VGN-Linien, die im Landkreis Erlangen-Höchstadt verkehren, finden ab Freitag, den 3. April 2020 vorerst die Fahrten mit den Verkehrshinweisen V96 und Br nicht mehr statt. Aufgrund der in Bayern weiterhin geltenden Ausgangsbeschränkungen ist der Bedarf für die Nachtschwärmer-Fahrten gering.

Takt der Linien 203E und 205 reduziert
Ab Montag, den 6. April, wird das Taktangebot der VGN-Linie 203E „Erlangen – Höchstadt (Aisch-Express über A3)“ von Montag bis Samstag auf einen 2-Stunden-Takt reduziert. Das Fahrplanangebot der VGN-Linie 205 „Erlangen – Höchstadt“ wird von Montag bis Freitag auf einen 30- bis 60-Minuten-Takt reduziert. Samstags fährt die Linie in einem 30- bis 120-Minuten-Takt und sonntags im 2- bis 3-Stunden-Takt. Außerdem finden nach 22 Uhr keine Fahrten mehr statt.

Der OVF, Omnibusverkehr Franken GmbH/DB Frankenbus, weist an den Haltestellen der betroffenen Linien 203E und 205 auf das geänderte Fahrplanangebot hin. Fahrgäste können dort die ab Montag gültigen Not-Fahrpläne einsehen.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet alle Fahrgäste sich rechtzeitig vor Fahrtantritt zu informieren, ob die gewünschte Fahrt stattfindet – am besten auf der Seite des VGN unter www.vgn.de.

 

 

Kategorien: Landratsamt