Website_Header-Infotext.jpg

Neue Internistische Ambulanz in Betrieb genommen

Meldung vom 11.10.2019
In neuen Räumen behandeln.

Kreiskrankenhaus Bau

Höchstadt a. d. Aisch. Am Donnerstag war es so weit: Der Umzug der internistischen Ambulanz und Funktionsabteilung innerhalb des Kreiskrankenhauses St. Anna ist abgeschlossen. In neuen, hellen und modernen Räumlichkeiten präsentiert sich die neue Ambulanz nun nahe dem Haupteingang des Krankenhauses. Übersichtlich angeordnet findet man hier nicht nur die Chefarztambulanz, sondern auch die Funktionsräume: EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung sowie Atemfunktionstestung mit einem neuen Lungenfunktions-Messgerät. Auch die Räume für Sekretariat, Herzschrittmacherprüfung, Herzultraschall und die internistische Bauch-Sonographie sind fertig. „Nachdem wir so viele Monate in improvisierten Räumlichkeiten leben mussten und dabei Patientinnen und Patienten, aber auch den Beschäftigten, so manchen Abstrich in Sachen Komfort und Arbeitsumfeld zugemutet haben, freuen wir uns sehr, endlich in neuen Räumen behandeln zu können“, betont Chefarzt Dr. Martin Grauer.

Chirurgie als nächstes renoviert
Seine Freude werde auch dadurch nicht getrübt, dass er sich vorübergehend die Räume mit den chirurgischen Abteilungen teilen muss, da deren Stammplatz nahe der Notaufnahme nun ebenfalls renoviert wird. Der bisherige kollegiale Austausch und die gute interdisziplinäre Zusammenarbeit stimmen ihn optimistisch, dass es gut möglich sei, sich die Räumlichkeiten eine Zeit lang zu teilen.

Patienten bekommen neue Zimmer
Sowohl Landrat Alexander Tritthart als auch Albert Prickarz, kaufmännischer Leiter des Kreiskrankenhauses, atmen durch: „Es ist ein gutes Gefühl, nach mehreren Monaten, in denen vieles parallel laufen musste, ohne dass wir einen neuen Bereich in Betrieb nehmen konnten, jetzt so tolle Ergebnisse zu sehen“. In Kürze sollen die neue Zentralsterilisation und die neue Notaufnahme in Betrieb genommen werden. Bald, so hofft Prickarz, können auch die ersten Patientinnen und Patienten neue, frische Zimmer beziehen.

Kategorien: Politik, Familie & Soziales, Landratsamt