Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Neuer Geh- und Radweg eingeweiht

Meldung vom 23.10.2018
Auf dem Weg zu einem fahrradfreundlichen Landkreis

Erste Bürgermeisterin Birgit Herbst (Spardorf), Erster Bürgermeister Frederic Ruth (Uttenreuth), Kreisrat Manfred Bachmayer, Landrat Alexander Tritthart mit Landtagsabgeordnetem Walter Nussel und Altbürgermeister Kurt Köhler (Uttenreuth) (v.l.n.r.) schnitten am Ortsausgang von Marloffstein Richtung Uttenreuth das Absperrband durch.
Herbst_Ruth_Tritthart_Bachmayer__Nussel_Köhler.JPG

Marloffstein/Uttenreuth. Darauf haben viele Landkreisbewohnerinnen und –bewohner gewartet: Der neue Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße „ERH 7“ zwischen Uttenreuth und Marloffstein ist nach fünf Monaten Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Landrat Alexander Tritthart weihte diesen gemeinsam mit Bürgermeisterin und Bürgermeistern der Gemeinden Marloffstein, Spardorf und Uttenreuth symbolisch ein. Tritthart sprach von einem Tag von „großer Bedeutung für den gesamten Landkreis“. Der neue Weg erhöhe die Sicherheit auf der viel befahrenen ERH7 und sei somit ein wichtiger „Meilenstein“ auf dem Weg zu einem „verkehrssicheren und fahrradfreundlichen Landkreis“.

Das Projekt
Die Geh- und Radwegverbindung ist bereits seit 2008 im Investitionsprogramm vorgesehen. Die schwierige topographische Lage unterhalb Marloffsteins erschwerte es, die Strecke zu planen. Das Sachgebiet Tiefbau des Landratsamtes kooperierte bei der Planung und Umsetzung mit dem Ingenieurbüro Valentin Maier aus Höchstadt und der Firma Pusch-Bau aus Kinding. Zudem wurde die Kreisstraße in einem Abschnitt um 325 Meter nach Osten verlegt. Der 2,5 Meter breite Weg bietet Platz für Fußgänger und Radfahrer. Die Baumaßnahme des knapp zwei Kilometer langen Geh- und Radweges kostet rund 1,3 Millionen Euro. Davon sollen circa 60 Prozent vom Freistaat Bayern bezuschusst werden.

Kategorien: Landratsamt, Verkehr