Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

So lange wie möglich daheim

Meldung vom 13.05.2019
Am 21. Mai geben Landkreis-Wohnberater im Generationen.Zentrum Herzogenaurach Tipps zu altersgerechtem Wohnen, Gärtnern und Wohnanpassung bei Demenz.

Melpomene_Fotolia_37876666.jpg

Erlangen-Höchstadt. Wie sich Haus und Garten altersfit machen lassen und was Angehörige von Demenzkranken tun können, damit Betroffene noch lange in den eigenen vier Wänden wohnen können: Das zeigen die ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberater des Landkreises Vorträgen am Dienstag, 21. Mai 2019 von 10:00-14:30 Uhr im Generationen.Zentrum Herzogenaurach (Erlanger Straße 16) in drei kostenlosen Vorträgen. Damit beteiligen sich der Landkreis Erlangen-Höchstadt und das Generationen.Zentrum an der Aktionswoche „Zu Hause daheim“ des bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 17.-26. Mai 2019.

Aus der Praxis
Von 10:00-11:20 Uhr berichtet Wohnberater Christoph Volkmar über verschiedene Möglichkeiten, Haus oder Wohnung so zu gestalten, dass sich im Alter sicher und bequem darin wohnen lässt. Sein Kollege Georg Hammer zeigt anschließend von 11:30-12:50 Uhr, wie sich die eigenen vier Wände so einrichten lassen, dass auch an Demenz Erkrankte dort noch möglichst lange wohnen können. Zudem geben sie Tipps zu Zuschüssen, Darlehen und neuen Förderprogrammen. Tipps und Tricks verrät auch Wohnberaterin Elisabeth Somper. Von 13:00-14:30 Uhr regt sie Interessierte dazu an, den Garten altersfit zu machen, um noch lange Freude am Gärtnern zu haben.

Anmeldung erbeten
Eintritt zu den Vorträgen ist frei. Interessierte melden sich bitte bis Donnerstag, 16. Mai 2019 bei der Seniorenbeauftragten des Landkreises, Anna Maria Preller unter Telefonnummer 09131/803-1331 oder per Mail an anna.maria.preller@erlangen-hoechstadt.de oder bei Simone Voit vom Generationen.Zentrum Herzogenaurach unter Telefonnummer 09132/734170 oder per Mail an simone.voit@herzogenaurach.de an. Wer am Dienstag, 21. Mai 2019 keine Zeit hat, kann auch über Anna Maria Preller eine individuelle und kostenlose Beratung im eigenen Zuhause vereinbaren.

Über die Aktionswoche „Zu Hause daheim“
Die dritte Aktionswoche „Zu Hause daheim“ des bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales findet vom 17.-26. Mai 2019 statt. Dieses Mal steht sie unter dem Motto „Neue Wohnkonzepte“. Mit der Aktion will das Ministerium in ganz Bayern verschiedenste Projekte, Organisationen und Einrichtungen für selbstbestimmtes Wohnen im Alter vorstellen.

 

 

Kategorien: Freizeit & Kultur, Landratsamt, Politik, Familie & Soziales