Startschuss für Neubau der Landratsamtsdienststelle in Höchstadt

06. Oktober 2022 : Vertrag für Grundstück an der „Großen Bauerngasse“ unterzeichnet

Höchstadt. Jetzt ist es amtlich: Der Landkreis Erlangen-Höchstadt hat entsprechend der Beschlüsse des Kreistages Erlangen-Höchstadt und des Stadtrates der Stadt Höchstadt a.d. Aisch den Grunderwerbsvertrag für den Standort der neuen Dienststelle des Landratsamtes in Höchstadt a.d. Aisch notariell unterschrieben. Das Grundstück befindet sich an der „Großen Bauerngasse“ im Bebauungsplangebiet „An den Drei Kreuzen“. Es wird eine Fläche von rund 10.000 m² umfassen. Hierzu erhält die Stadt Höchstadt a. d. Aisch im Tausch die bisherige Dienststelle in Höchstadt a. d. Aisch am Schloßberg. Bis die neue Dienststelle errichtet ist, mietet der Landkreis Erlangen-Höchstadt die bisherige Dienstelle von der Stadt Höchstadt an. Das Mietverhältnis endet nach Bezug der neuen Dienststelle. Wenn das Bauleitplanverfahren zur Aufstellung des Bebauungsplangebietes „An den drei Kreuzen“ der Stadt Höchstadt abgeschlossen ist, kann der Landkreis Erlangen-Höchstadt mit der Planung der neuen Dienststelle beginnen. „Es ist ein wichtiger Schritt für unsere moderne Verwaltung, nach dem Neubau und dem Bezug des Landratsamtes in Erlangen nun die Dienststelle in Höchstadt anzugehen,“ sagt Landrat Alexander Tritthart beim Notartermin.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
Freuen sich über das Tauschgeschäft mit der Stadt Höchstadt: Landrat Alexander Tritthart, Geschäftsleiter Marcus Schlemmer, Bürgermeister Gerald Brehm und Kämmerer Markus Vogel (v.l.n.r.). Foto: Landratsamt Erlangen-Höchstadt