Header.JPG
Landratsamt_Rendering2014.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG

Straßenbauarbeiten auf der Gräfenberger Straße

Meldung vom 10.08.2017
Staatsstraße zwischen Buckenhof und Uttenreuth gesperrt

Baustelle.jpg

Wegen der Arbeiten an den Fahrbahndeckschichten muss die Staatsstraße 2240 zwischen Buckenhof und Uttenreuth von Freitag, 18. August bis voraussichtlich Montag, 11. September 2017 für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Das teilte das Staatliche Bauamt in einer Pressemitteilung mit. Vor Ort werde der schadhafte Asphaltoberbau abgefräst und ein lärmmindernder Asphaltbelag hergestellt. Danach werden noch Markierungsarbeiten ausgeführt. Die Sanierung der Staatsstraße sei aufgrund des schadhaften Asphaltoberbaus dringend notwendig. Um weitere Sperrungen zu verhindern, werde die Maßnahme im Zuge der Erschließung des Ziegeleigeländes in Spardorf ausgeführt.

Umleitung eingerichtet
Die Umleitungsstrecke in Richtung Neunkirchen am Brand führt, von Erlangen kommend, über die St 2242 „Sieglitzhofer Straße“, Spardorf – St 2242 „Erlanger Straße“, Marloffstein – St 2242 „Hauptstraße“ – ERH 7 „Uttenreuther Straße“, Uttenreuth – ERH 7 – St 2240 „Gräfenberger Straße“. Richtung Erlangen erfolgt die Umleitung auf gleicher Strecke. Für den Schwerverkehr ist eine überörtliche Umleitung ausgeschildert. Radfahrer können die Baustelle unter gewissen Beeinträchtigungen passieren.

Recyclinghof Buckenhof während Bauphase geschlossen
Der Recyclinghof in Buckenhof ist von Freitag, 18. August bis Montag, 28. August 2017 geschlossen. Die Betonschicht der Toranlage wird erneuert und muss erst aushärten, bevor der Wertstoffhof ab Dienstag, 29. August 2017 seinen Betrieb wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten aufnimmt. Kunden können noch bis Mittwoch, 16. August und dann erst wieder ab Dienstag, 29. August Müll anliefern. Während der Bauarbeiten können die Bürgerinnen und Bürger die Umladestation Erlangen (Am Hafen 5a) und den Recyclinghof Eckental (Schnaittacher Straße 33) nutzen. Zeitgleich erneuert das Staatliche Bauamt im Zuge der Bebauung „Alte Ziegelei“ den Straßenbelag auf der Staatsstraße zwischen Buckenhof und Uttenreuth. Der Wertstoffhof nimmt diese Arbeiten zum Anlass, die eigenen Erneuerungsarbeiten durchzuführen.

Busverkehr/ÖPNV mit VGN-Linien 208, 209 und 210 betroffen
Da der Busbahnhof von Freitag, 18. August bis Freitag, 25. August 2017 nicht angefahren wird, entfallen auf den VGN-Linien 208, 209 und 210 die Haltestellen „Buckenhof“ und „Busbahnhof Buckenhof / Spardorf“. Die Busse fahren ab der Markuskirche Richtung Sieglitzhof. Eine Ersatzhaltestelle „Markuskirche“ wird für die drei Linien in der Sieglitzhofer Straße an der bestehenden Haltestelle eingerichtet. Die VGN-Linie 208 bedient als nächste Haltestelle dann in Spardorf die „Erlanger Straße“ und fährt dann weiter auf ihrem Linienweg. Die Haltestellen „Luzernenweg“, „Kornblumenweg“ und „Emil-von Behring-Gymnasium“ entfallen auf dieser Linie. Das gleiche gilt in die Gegenrichtung. Die VGN-Linien 209 und 210 biegen ebenfalls an der Markuskirche links Richtung Sieglitzhof ab und bedienen dann die Haltestellen „Luzernenweg“, „Kornblumenweg“ und „Emil-von-Behring-Gymnasium“ als Ersatz für die VGN-Linie 208. Ab der Haltestelle „Rathaus“ in Uttenreuth fährt sie auf ihrem Linienweg weiter. Das gleiche gilt in die Gegenrichtung.

Busbahnhof voraussichtlich Ende August wieder bedient
Von Samstag, 26. August bis voraussichtlich Montag, 11. September 2017 ist der Busbahnhof wieder anfahrbar. Dann verkehren die drei genannten Linien folgendermaßen: Für die VGN-Linie 208 gibt es keine Fahrplanänderungen mehr; die Linie verkehrt auf ihrem normalen Linienweg von Erlangen über Spardorf, Langensendelbach, Effeltrich Richtung Baiersdorf beziehungsweise umgekehrt. Die Linien 209 und 210 fahren bis zur Haltestelle „Busbahnhof Buckenhof / Spardorf“, fahren dann über Marloffstein und bedienen dann als nächste Haltestelle die „Marloffsteiner Straße“ in  Uttenreuth. Die Haltestellen „Rathaus“ und „Breslauer Straße“ in Uttenreuth können während dieser Phase leider nicht angefahren werden. Das Gleiche gilt in die Gegenrichtung. Die jeweiligen Änderungen werden an den betroffenen Haltestellen ausgeschildert.

Das Staatliche Bauamt Nürnberg und der Landkreis Erlangen-Höchstadt bitten Verkehrsteilnehmer, Fahrgäste und Anwohner um Verständnis für die baustellenbedingten und unausweichlichen Behinderungen.

Kategorien: Verkehr