Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Unternehmen zeigen die grüne Visitenkarte

Meldung vom 31.05.2017
Noch bis Freitag, 9. Juni bewerben.

So wie beim Gymnasium Herzogenaurach kann die „grüne Visitenkarte“ eines Unternehmens oder Institution im Landkreis aussehen.
Gymnasium Herzogenaurach.JPG

Mehr Grün auf Gewerbeflächen sorgt für zufriedenere Mitarbeiter, leistet einen Beitrag zum Naturschutz und kann ein Imagefaktor sein – davon sind Jutta Sulzer und Angelika Schiffer vom Sachgebiet Gartenbau am Landratsamt Erlangen-Höchstadt überzeugt. Deswegen haben sie den gleichnamigen Kreiswettbewerb ins Leben gerufen. Mit dem Wettbewerb wollen sie zeigen, dass Funktionalität und Natur gut vereinbar sind. Dabei geht es ihnen nicht um das strenge Erfüllen von Kriterien, sondern darum, gute Beispiele zu zeigen und andere Unternehmen zu inspirieren, auch etwas für Mitarbeiterschaft und Natur zu tun. „Eben eher Wiese als englischer Rasen und wenn Asphalt oder Pflaster, dann die Randbereiche frei lassen und begrünen“, erklären Jutta Sulzer und Angelika Schiffer.

Anmeldeschluss verlängert
Unternehmen, Institutionen und Organisationen, die gern ihre „grüne Visitenkarte“ zeigen möchten, können sich noch bis zum verlängerten Anmeldeschluss am Donnerstag, 8. Juni 2017 per Anmeldeformular unter www.erlangen-hoechstadt.de anmelden. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es bei Jutta Sulzer unter jutta.sulzer@erlangen-hoechstadt.de und bei Angelika Schiffer unter angelika.schiffer@erlangen-hoechstadt.de.

Kategorien: Landratsamt, Wirtschaft & Bildung