Website_Header-Infotext.jpg

Willy-Brandt-Platz im Herzogenauracher Stadtteil Herzo Base gesperrt

Meldung vom 28.10.2020
Baubeginn auf Montag, zweiten November verschoben

Baustelle.jpg

Herzogenaurach. Der Baubeginn einer von der ausführenden Firma ursprünglich für Dienstag, 27. Oktober 2020, angekündigten Baustelle am Willy-Brandt-Platz im Herzogenauracher Stadtteil Herzo Base wird kurzfristig auf Montag, zweiten November 2020, verschoben. Die Kanalbauarbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, 27. November 2020 an. Der Platz ist im genannten Zeitraum zwischen der Nürnberger Straße und der Fürther Straße für den Gesamtverkehr gesperrt. Im Zuge dieser Sperrung werden zeitweise auch Arbeiten in der Fürther Straße an der Nahtstelle zum Willy-Brandt-Platz durchgeführt, um eine Wasserleitung zu verlegen.

Umleitung eingerichtet
Fußgänger können ungehindert an der Baustelle vorbeigelangen, ebenso auch Radfahrer, die gegebenenfalls absteigen müssen. Für sie ist ein Notweg eingerichtet. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über Hans-Ort-Ring, Zum Flughafen, Olympiaring und Münchener Straße, sowie in Gegenrichtung. 

ÖPNV betroffen
Da der Baubeginn ursprünglich früher angekündigt war, sind die Änderungen für den Linienbusverkehr bereits aktiv und bleiben auch bis zum Ende der Baumaßnahme in Kraft.
Die Regionalbuslinie 246 sowie die Herzobus-Linie 274 können die Haltestellen „Willy-Brandt-Platz“ und „Helsinkistraße“ während der Sperrung nicht bedienen. Es wird darum gebeten, die nächstgelegene Haltestelle „Münchener Straße“ zu nutzen. 

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und die Stadt Herzogenaurach bitten um Verständnis für entstehende Behinderungen und Unannehmlichkeiten sowie um Vor- und Rücksicht im Baustellenbereich.

Kategorien: Verkehr