Website_Header-Infotext.jpg

„Zu jung für alt: Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben“

bis Uhr

Veranstaltungsort: Gymnasium Herzogenaurach
Spiegel-Redakteur Dieter Bednarz liest in Landkreis-Veranstaltungsreihe „ZU JUNG FÜR ALT“ – Engagiert im Ruhestand

Was tun, wenn das Arbeitsleben endet, man sich aber viel zu jung fühlt, um zum alten Eisen zu gehören? Mit dieser und weiteren Fragen begibt sich Dieter Bednarz, über 30 Jahre SPIEGEL-Redakteur, in seinem Buch „Zu jung für alt – Vom Aufbruch in die Freiheit nach dem Arbeitsleben“ auf die Suche nach Menschen, die wie er überzeugt sind: Da geht noch was. Mit viel Witz und Humor stellt der Journalist und Bestseller-Autor sein Werk am Dienstag, 28. Januar 2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe für Menschen im (Un-) Ruhestand in Herzogenaurach vor.

Die anschließende Podiumsdiskussion mit engagierten ehrenamtlichen Akteuren gibt neue Impulse und zeigt aktuelle Herausforderungen für alle, die etwas bewegen wollen. Einige Organisationen sind an diesem Abend direkt vor Ort und beraten zu Möglichkeiten im Ehrenamt.

Die Veranstaltungsreihe „ZU JUNG FÜR ALT“ – Engagiert im Ruhestand betrachtet das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie richtet sich vor allem an alle (Un-) Ruheständler im Landkreis Erlangen-Höchstadt, die etwas bewegen oder sich engagieren möchten und sich über die Vielfalt des Ehrenamtes informieren wollen. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der Sport- und Ehrenamtskoordination der Stadt Herzogenaurach durchgeführt. Das Programm finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte bis Dienstag, 21. Januar 2020 an ehrenamtsbuero@erlangen-hoechstadt.de.

 

 

 

Autor Dieter Bednarz. Foto 2 ┬® Hasan Demirci