Header Bild

Im Herzen der Metropolregion Nürnberg

Helferkreise in ERH (Homepages, soweit vorhanden)

Adelsdorf hilft

Hand in Hand Baiersdorf

Flüchtlingsbetreuung Buckenhof

FlEck Eckental

Großenseebach hilft

Ansprechpartner: Herr Gerdes: 09135/728888

Helferkreis Flüchtlinge Hemhofen

Der "Helferkreis Flüchtlinge Hemhofen" existiert seit November 2014. Mit großem Engagement leisten seither viele Menschen tatkräftige Unterstützung in vielen Formen: Betrieb einer Kleiderkammer, Sprachkurse, Kinderbetreuung, Freizeitangebote, indviduelle Betreuung und Begleitung und vieles mehr. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem ASB verfolgen alle Aktivitäten das Ziel, den Flüchtlingen und Asylbewerbern Mitmenschlichkeit zu erweisen und ihre Integration in die Gemeinde und in die deutsche Gesellschaft zu fördern.

Ansprechpartner: Alois Meißner, Tel. 09195/4556, E-Mail: almo.rm(at)t-online.de

Flüchtlingshilfe Heßdorf e.V.

Im Juni hat sich die Gruppe der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer für die in Heßdorf und Hesselberg lebenden Flüchtlinge und Asylbewerber zu einem eingetragenen Verein formiert.


Die Aufgaben der Vereinsmitglieder sind vielfältig: Das Vermitteln bzw. Abhalten von Deutschkursen, die Begleitung bei Arztbesuchen, das Ausfüllen von durchaus komplizierten Formularen für die Ausländerbehörde und dem Landratsamt, die Unterstützung bei Rechtsanwaltsbesuchen, die Suche nach Wohnungen für die anerkannten Flüchtlinge und Umzüge, das Organisieren von Kleidung und Fahrrädern und natürlich die persönliche Betreuung durch Gespräche und gesellige Veranstaltungen, an denen auch oft die Heßdorfer Bürgerinnen und Bürger eingeladen wurden.


Damit der Verein seine Arbeit im Landkreis mit anderen Helferkreisen besser vernetzen kann und auch Spenden (die wir auch von den Heßdorfer Bürgern gerne entgegennehmen) besser eingesetzt werden können, haben wir diesen Verein gegründet. Unser Bürgermeister Horst Rehder gehört zu den Gründungsmitgliedern, und aus Großenseebach ist nun auch die evangelische Pfarrerin Maria Reichel beigetreten. Wir laden engagierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich diesem Verein anzuschließen und die Flüchtlingsbetreuung so und auch durch aktive Tätigkeiten zu unterstützen.

Nella Döbbelin, Gabriele Schäfer, Dr. Hagen Dietzel Vorstand der Flüchtlingshilfe Heßdorf e.V. Spenden-Konto Nr. DE 41 7635 1560 0425 1797 44

Flüchtlingshilfe Heroldsberg - "Mit.Mensch.Mit.Bürger.

Die Flüchtlingshilfe Heroldsberg besteht seit März 2015 aus engagierten Bürgern unter der Leitung der Gemeinde Heroldsberg. Acht Arbeitsgruppen haben sich gebildet, um gemeinsam die Aufgabe zu bewältigen, Hilfe und Perspektiven suchende Menschen aus aller Welt in allen Belangen zu betreuen, die der Gemeinde zugewiesen wurden. Sie hat sich das Motto "Mit.Mensch.Mit.Bürger." gegeben. Es steht sowohl für Mitmenschlichkeit und Bürgerengagement, aber auch dafür, alle Flüchtlinge als Menschen mit ihren jeweils eigenen Geschichten zu sehen, die ihre Heimat sicherlich aus einem triftigen Grund für eine ungewisse Zukunft aufgegeben haben.
www.fluechtlingshilfe-heroldsberg.info

Flüchtlingsbetreuung Herzogenaurach

Die Flüchtlingsbetreuung Herzogenaurach wurde im Herbst 2013 gegründet. Mehr als 100 Aktive betreuen 350 Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge sowie eine Erstaufnahmeeinrichtung mit bis zu 500 Plätzen. Alltagshilfen, Dolmetscherdienste, Sprachkurse, Suche nach Arbeit und Wohnungen, Kinderbetreuung und Schulbegleitung, Sport und Integrationsangebote stehen im Mittelpunkt der Arbeit.
www.fb-herzogenaurach.de

Helferkreis Asyl in Höchstadt a. d. Aisch

"Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. " (chinesisches Sprichwort)

Am 22 . September 2015 hat sich der Helferkreis für die Asylbewerber im Anwesen Engelgasse 5 in Höchstadt a.d.Aisch gegründet. Dem Aufruf der Stadt Höchstadt a. d. Aisch sind ca. 35 Personen gefolgt, inzwischen wurde dieser Kreis durch interessierte Helfer ständig erweitert. Ein weiterer Arbeitskreis "Helfende Hände" kümmert sich um die Bewohner in der Gemeinschaftsunterkunft am Lappacher Weg. Insgesamt werden ca. 150 Asylsuchende von den Ehrenamtlichen betreut. Ohne die Hilfe und Mitarbeit der Ehrenamtlichen wäre es für die Flüchtlinge sehr schwierig, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Die Flüchtlinge werden in vielen Lebenslagen des täglichen Lebens unterstützt und nehmen diese Hilfe dankbar an.

Um die Arbeit auf viele Schultern zu verteilen und effizient gestalten zu können, wurden sechs Arbeitskreise gegründet.

 

  • Sprache, Bildung, Erziehung
  • Familienbetreuung, Sport und Musik
  • Kleidung und Sachspenden
  • Fahrdienst, Arzt- und Boten- und Behördengänge
  • Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und Presse
  • Arbeits- und Wohnungsthemen

So kann die Hilfe besser koordiniert werden. Als Dolmetscherin oder "Kümmerin " wurde Frau Lubna Al Hosari halbtags eingestellt, die mit dem Helferkreis zusammenarbeitet und deren Arbeit unterstützt. Mit ihr können Sprachbarrieren überwunden werden. Organisiert werden alle Helfer von Herrn Wolfgang Kümmeth. Die Arbeiten in beiden Helferkreisen ähneln sich sehr, so dass man die Angebote und Tätigkeiten zusammenfassen kann.

Oberstes Ziel aller Anstrengungen ist, dass Sprachkurse angeboten werden, um die deutsche Sprache zu lehren. Unsere VHS bietet diese Kurse in großem Umfang an. Weiterhin werden die Kursteilnehmer und Schüler nach dem Unterricht von Helfern bei den Hausaufgaben unterstützt und weiter geschult.

Eine wichtige Hilfe ist die Unterstützung bei Belangen des täglichen Lebens, z .B. Briefe übersetzen und beantworten, Arztbesuche begleiten, Hilfe bei der Arbeits-, Wohnungs-, Kindergartensuche und vieles mehr. Wir wollen erreichen, dass die Menschen sich in ihrer neuen Umgebung möglichst ohne größere, vermeidbare Schwierigkeiten oder gar größere Probleme einleben und eingewöhnen können und die Umgangsformen, praktische Gewohnheiten und Regeln in der Gesellschaft hier kennenlernen. In persönlichen Gesprächen werden jeweils der bereits im Heimatland erreichte Stand der Ausbildung, die persönlichen Interessen, die Hobbies und Ziele der Flüchtlinge kennengelernt und dokumentiert.

Es wurde auch ein sogenannter Second Hand Laden installiert, wo Hilfsgüter des täglichen Bedarfs von der Bevölkerung abgegeben und an Flüchtlinge weitergegeben werden können . Auch das Cafe International im Fortuna Kulturzentrum, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Hier können sich, wie der Name schon sagt, Bürger aller Nationen treffen und sich gegenseitig austauschen. Auch von den Vereinen werden viele Möglichkeiten der Betätigung angeboten, sei es in Sportvereinen, Schwimmvereinen, Volleyballclub etc . Auch im musischen Bereich besteht die Möglichkeit aktiv zu werden. So hat an Weihnachten bereits ein Benefizkonzert für Höchstadter Flüchtlinge stattgefunden, an dem auch Flüchtlinge mitgewirkt haben. Die Einnahmen werden zweckgebunden für musikalische Arbeit verwendet. Durch unsere aktiven Helfer können unsere Flüchtlinge speziell und gezielt gefördert werden, so dass sie auf ihr künftiges Leben in Deutschland vorbereitet und eingestellt werden. Das Non plus Ultra ist natürlich das geplante Integrationszentrum Höchstadt a.d.Aisch, wo Unterbringung und Ausbildung an einem Ort ermöglicht werden sollen.

Helferkreis Flüchtlinge Kalchreuth

  • Gründung im November 2015 mit ca. 30 Helfern
  • Aktuell (Frühjahr 2016) in Kalchreuth: 13 Flüchtlinge, Familien und 3 junge Männer
  • Koordination durch die evangelische Kirchengemeinde

Mühlhausen hilft

Oberreichenbach hilft

Der Helferkreis Oberreichenbach unterstützt die Menschen, die zu uns nach Deutschland geflohen und nun in unserer Gemeinde untergebracht sind, bei der Bewältigung des Alltags und bei der Integration. Wir helfen unbürokratisch, schnell und pragmatisch, damit die Menschen möglichst schnell ein selbstbestimmtes und freies Leben führen können.

https://oberreichenbachhilft.wordpress.com

Flüchtlingshilfe Spardorf

Flüchtlinge in Uttenreuth Gemeinsam Eingliedern (FUGE)

Weisendorf hilft

Checkliste Ehrenamtliches Engagement im Bereich Asyl