Header.JPG
Landratsamt_Rendering2014.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG

Übernahme von Vormundschaften und Pflegschaften durch das Jugendamt

Wenn Eltern das Sorgerecht für ihre Kinder nicht ausüben können oder dürfen, wird durch das Amtsgericht ein Vormund oder Ergänzungspfleger bestellt.

Die Vormundschaft tritt entweder kraft Gesetz ein oder es erfolgt eine Bestellung durch das Amtsgericht. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie wird gesetzlicher Vormund bei

  • Kindern minderjähriger Mütter, wenn vor Geburt keine Einzelperson bestellt wurde
  • beabsichtigten Adoptionen

Die bestellte Vormundschaft erfolgt bei minderjährigen Kindern,

  • deren Eltern verstorben sind
  • die elterliche Sorge vollständig entzogen wurde
  • nicht in der Lage sind, das Sorgerecht auszuüben (z.B. wegen Krankheit oder unbekannten Aufenthalts)
    Bei der Ergänzungspflegschaft hingegen werden nur Teilbereiche der elterlichen Sorge (z.B. Aufenthaltsbestimmungsrecht) durch das Amtsgericht auf Dritte übertragen. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie wird nur zum Vormund/Ergänzungspfleger bestellt, wenn eine geeignete Einzelperson (meist aus der Verwandtschaft des Kindes) nicht zur Verfügung steht.

Ansprechpartner

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Dorothea Bauer
09131 803 325 09131 803 380305 335 dorothea.bauer@erlangen-hoechstadt.de
Heike Baumgärtner
09131 803 380243 09131 803 380305 331 heike.baumgaertner@erlangen-hoechstadt.de
Alexander Mayer
09131 803 380285 09131 803 380305 Karl-Zucker-Straße 12, Zi. 331 alexander.mayer@erlangen-hoechstadt.de
Ulrike Winkler-Sobiegalla
09131 803 379 09131 803 380305 335 ulrike.winkler-sobiegalla@erlangen-hoechstadt.de
Daniela Spitz
09131 803 380232 09131 803 380305 daniela.spitz@erlangen-hoechstadt.de
Thomas Thieme
09131 803 276 09131 803 380305 Karl-Zucker-Straße 12, Zi. 332 thomas.thieme@erlangen-hoechstadt.de