Website_Header-Infotext.jpg

Meerrettich

Im "Meerrettich-Landkreis" Erlangen-Höchstadt wird auf ca. 90 ha Fläche Meerrettich angebaut. Gleichzeitig verbleibt die Wertschöpfung im Landkreis, da auch die Verarbeitung und Vermarktung im Landkreis erfolgen.

Der Nürnberger Markgraf Johann, der im 15. Jahrhundert im Schloss Scharfeneck zu Baiersdorf residierte, soll den Krenanbau in Baiersdorf eingeführt haben. Heute hat sich das Anbaugebiet weit in den Aischgrund ausgedehnt und ist somit das größte und traditionsreichste Meerrettichanbaugebiet in Deutschland.

Der Meerrettich hat gute Eigenschaften für die Ernährung. Er enthält beispielsweise doppelt soviel Vitamin C wie die Zitrone. Seine Vitamine und ätherischen Öle haben antibiotische Wirkung und machen ihn zu einem empfohlenen Vorbeugemittel gegen Erkältungen. Er gilt daher auch als das "Penicillin aus dem Garten". Daneben ist Rindfleisch mit Meerrettich vielerorts das fränkische Hochzeitsessen schlechthin.

Ansprechpartner

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Thomas Wächtler
09131 803 1270 09131 803 491270 1.32 - 1. OG thomas.waechtler@erlangen-hoechstadt.de

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.