Vorträge, Seminare & Workshops

Liebe Engagierte! 

Das Programm EHRENAMT QUALIFIZIEREN erscheint zweimal jährlich. Alle Veranstaltungen werden kostenfrei für ehrenamtlich Engagierte angeboten.

Bei jedem Kurs sind Veranstaltungsort und Anmeldeweg angegeben. Melden Sie sich bitte direkt beim jeweils angegebenen Kontakt an.

Der Kooperationsverbund EHRENAMT QUALIFIZIEREN ist ein Zusammenschluss zur Stärkung der Bürgergesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements. Hauptakteure sind das Ehrenamtsbüro des Landratsamts Erlangen-Höchstadt, das Büro für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt der Stadt Erlangen, die Sport- und Ehrenamtskoordination der Stadt Herzogenaurach und die Volkshochschulen der Städte Erlangen, Herzogenaurach und Höchstadt a. d. Aisch sowie des Marktes Eckental.

Ehrenamt qualifizieren – Schulungsangebote für ehrenamtlich Engagierte

Haben auch Sie in Ihrem Verein mit stagnierenden oder rückgängigen Mitgliederzahlen zu kämpfen? Die Mitglieder sind das wertvollste Kapital des Vereins. Nicht nur wegen der zu zahlenden Mitgliedsbeiträge, sondern vor allem um das Vereinsleben aktiv zu gestalten und den Verein dauerhaft am Leben zu erhalten. Doch wir tun uns immer schwerer, neue Mitglieder zu finden. Mit diesem Seminar werden Ihnen Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie an Ihre Wunschmitglieder kommen und welche Werbemaßnahmen am effektivsten wirken. Weiterer Bestandteil ist, wie Sie Mitglieder nicht nur gewinnen, sondern nachhaltig für die Vereinsarbeit motivieren können. Damit die Zukunft Ihres Vereins gesichert ist. 

  • Referent: Karl Bosch, Vereinsberater

  • Freitag, 07.10.2022, 14.00 – 18.00 Uhr

  • Ort: VHS Eckental, Interimsgebäude, Ambazac Str. 5, 90542 Eckental,

  • Anmeldung bis 28.09.22 unter  www.vhs-eckental.de 


     

Neue Veranstaltungsreihe

Viele Seniorinnen und Senioren kennen das: Es klingelt das Telefon und falsche Polizisten wollen Geld und Schmuck sicherstellen - der Enkel ist in einer Notlage und braucht dringend Geld - ein Unbekannter kündigt einen Geldgewinn an, will aber vorher eine Kaution haben.

Bei diesen Betrugsmaschen geht es darum, älteren Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Um nicht darauf hereinzufallen, sollte man möglichst gut gewappnet sein und die richtigen Verhaltensweisen parat haben.

In dieser Veranstaltung erfahren Sie die neuesten Betrugsmethoden und lernen präventive Verhaltensmöglichkeiten kennen. Sie bekommen vermittelt, wie Techniken des Gedächtnistrainings Ihnen das Behalten von Informationen für diese Situationen erleichtern. Die Veranstaltung ist Auftakt zu einer Reihe weiterer Veranstaltungen im Landkreis Erlangen-Höchstadt.

  • Referenten: Walter Ferbar, zertifizierter Gedächtnistrainer, Andreas Hänjes, Polizeihauptkommissar, Marcus Fischer, Raiffeisenbank Seebachgrund eG, Rainer Scheckenbach, Polizist i.R.
  • Donnerstag, 13.10.22, 14.00 – 16.15 Uhr
  • Sitzungssaal Rathaus Weisendorf, Gerbersleite 2, 91085 Weisendorf
  • Anmeldung bis 07.10.22 per Mail an ehrenamtsbuero@erlangen-hoechstadt.de oder telefonisch unter 09131 803-1336

Frische Ideen für eine zeitgemäße Art gerne älter zu werden

Heute arbeiten immer mehr Seniorenvertretungen als Bindeglied zwischen Politik, Verwaltung und älteren Menschen auf kommunaler Ebene zusammen. Sie ermöglichen vor diesem Hintergrund die Teilhabe älterer Menschen und stellen daher eine besonders wichtige Form des bürgerlichen Engagements dar. Doch wer sind diese „Senioren“? Welches Selbstverständnis und welche Interessen haben heute sog. ältere Menschen? An welchen Altersbildern arbeiten sich die heutigen Seniorenvertretungen eigentlich ab, „Silverserver“, die für sich bestimmt keinen Seniorenteller bestellen. Wir laden Sie ein mit uns über neue Ideen und Praxisbeispiele zu diskutieren. Besonders in den Fokus nehmen wir dabei das Thema Öffentlichkeitsarbeit und Marketing von kommunalen Seniorenangeboten

  • Referent: Jürgen Griesbeck, Seniorenakademie Bayern
  • Montag, 17.10.2022, 9.30 – 16.30 Uhr (Zeit für Kaffeepausen und Mittagessen inbegriffen)
  • Ort: Erlangen
  • Anmeldung bis 04.10.22 unter ehrenamtsbuero@erlangen-hoechstadt.de 

 

Mehr denn je kommuniziert die Menschheit über audiovisuelle Inhalte miteinander. Ein wichtiges Instrument der Film-Kommunikation ist YouTube. Auch Vereine profitieren durch ein offensives Video-Marketing: es steigert die Bekanntheit und ist flächendeckend verbreitet. In der Schulung wird aufgezeigt, worauf es allgemein bei der Erstellung eines Videos und dem Umgang mit YouTube ankommt. Außerdem bekommen Sie einen Einblick in die wichtigsten Hintergründe und Fakten zu YouTube, individuelle Tipps und Tricks für Inhalte, die auf Vereine zugeschnitten sind, und einen Einblick in den Umgang mit der Suchmaschine YouTube. Gerne gehen wir auch auf mitgebrachte Projekte oder schon bestehende Channels als Beispiel ein und zeigen direkt daran Optimierungsmöglichkeiten.

  • Referentin: Saskia Kreutzer
  • Samstag, 15.10.22 10.00 – 16.30 Uhr
  • Ort: VHS Herzogenaurach
  • Anmeldung bis 4.10.22 unter www.vhs-herzogenaurach.de 

Dürfen bestimmte Fotos und Videos online gestellt werden oder sind sie rechtlich geschützt? Wie können geschützte Inhalte dennoch veröffentlicht werden und wie sind lizenzfreie Werke zu finden? Was muss getan werden, wenn es zu einer Abmahnung kommt? All diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Rechte und Pflichten im Umgang mit Fotos und Videos klären wir hier. 

  • Montag, 07.11.2022, 17.30 – 19.30 Uhr
  • Ort: Online - BigBlueButton
  • Anmeldung bis 31.10.22 unter www.hoechstadt-vhs.de 

“digital verein(t)” ist ein Landesprojekt im Bundesnetzwerk „Digitale Nachbarschaft“ von Deutschland sicher im Netz e.V., das in enger Kooperation mit lagfa bayern e.V. durchgeführt und vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales (StMD) gefördert wird. Es unterstützt ehrenamtliches Engagement und Vereine in ganz Bayern bei der sicheren und kompetenten Nutzung digitaler Angebote.

Rund 30 Millionen Menschen in Deutschland setzten sich für das Gemeinwohl ein. Die Gründe für ein Ehrenamt sind so vielseitig wie die Menschen selbst. Aber Sie können Gutes tun und auch eigene Bedürfnisse verwirklichen: etwas gesellschaftlich Relevantes tun, Kontakte schließen, eigene Talente und Fähigkeiten sinnvoll einsetzen, Gemeinschaft erleben, Einfluss auf etwas nehmen, was Ihnen schon immer am Herzen lag. An diesem Abend informieren Sie Karin Grüsser und Tanja Stark-Kantar vom städtischen Büro für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt über die Möglichkeiten und Handlungsfelder eines bürgerschaftlichen Engagements in der Stadt Erlangen.

In Kooperation mit dem Seniorenbeirat

  • Donnerstag, 10. November 2022, 18.00–20.00 Uhr
  • Ort: Friedrichstr. 17, vhs club INTERNATIONAL
  • Anmeldung unter www.vhs-erlangen.de 

Sie planen Vereinsfeiern, Kurse in der Erwachsenenbildung, Gemeindefeste, Partys, Workshops, Informationsabende, Tagungen oder Freizeit- und Kulturveranstaltungen? Eine Behinderung, vermeintlich mangelnde Sprachkenntnisse, vermutete Vorbehalte gegenüber Herkunft, Religion, Alter, sexueller Orientierung und/ oder Geschlechtszugehörigkeit u.ä. können Menschen daran hindern, an Ihren Veranstaltungen und Angeboten teilzunehmen. In diesem Kurs wird aufzeigt, warum und wann das so ist und wie man diese Teilnahmebarrieren reduzieren oder sogar vermeiden kann. Neben nützlichen Tipps für die Projektplanung bekommen die Teilnehmenden auch weiterführende Informationen und relevante Kontaktadressen in Erlangen.

  • Referentin: Schila Nemeth-Heim

  • Mittwoch, 23. November 2022, 18.00–20.00 Uhr

  • Ort: VHS-Erlangen, Friedrichstr. 19, Historischer Saal

  • Anmeldung unter www.vhs-erlangen.de 

Im Alltag der ehrenamtlichen Tätigkeit oder privat erleben wir immer wieder Gespräche, die uns zu überfordern scheinen. Ich begegne jemanden in einer schwierigen (Lebens)-Situation oder er/sie wendet sich hilfesuchend an mich. Ich weiß nicht, was ich sagen soll… Das Seminar will anhand von Theorie-Input und Praxiseinheiten einen kleinen Einblick geben in die Welt der Kommunikation. Es werden Impulse gegeben, dem/der Gesprächspartner*in gerecht zu werden und sich in schwierigen Gesprächen sicherer zu fühlen ohne sich selbst zu überfordern.

Dozentin: Monika Seckmeyer, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Systemische (Familien)Therapeutin (DGSF), Coach und Supervisorin ist seit vielen Jahren im Bereich Ehrenamt hauptberuflich tätig, u.a. im Hospiz- und Palliativbereich. 

  • Samstag, 26.11.22, 10:00–14.00 Uhr

  • Ort: VHS Höchstadt, Kulturfabrik, Bahnhofstr. 9, Kommunaler Versammlungsraum, 3. Stock

  • Anmeldung bis 15.11.22 unter www.hoechstadt-vhs.de 

    UND

  • Samstag, 11. Februar 23, 10.00–13.45 Uhr

  • Ort: VHS Erlangen, Friedrichstr. 19, Historischer Saal

  • Anmeldung unter www.vhs-erlangen.de 

Wie können soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Instagram genutzt werden, um den Verein und sein Engagement bekannt zu machen? Wie können Videoplattformen richtig genutzt werden? Und wie sollte angemessen auf Cybermobbing und Shitstorms reagiert werden? All diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Social-Media werden im interaktiven Workshop behandelt.

  • Montag, 16.01.2023, 17.30 – 19.30 Uhr
  • Ort: Online - BigBlueButton
  • Anmeldung bis 05.01.23 unter www.vhs-eckental.de 

“digital verein(t)” ist ein Landesprojekt im Bundesnetzwerk „Digitale Nachbarschaft“ von Deutschland sicher im Netz e.V., das in enger Kooperation mit lagfa bayern e.V. durchgeführt und vom Bayerischen Staatsministerium für Digitales (StMD) gefördert wird. Es unterstützt ehrenamtliches Engagement und Vereine in ganz Bayern bei der sicheren und kompetenten Nutzung digitaler Angebote.

Im Alltag der ehrenamtlichen Tätigkeit oder privat erleben wir immer wieder Gespräche, die uns zu überfordern scheinen. Ich begegne jemanden in einer schwierigen (Lebens)-Situation oder er/sie wendet sich hilfesuchend an mich. Ich weiß nicht, was ich sagen soll… Das Seminar will anhand von Theorie-Input und Praxiseinheiten einen kleinen Einblick geben in die Welt der Kommunikation. Es werden Impulse gegeben, dem/der Gesprächspartner*in gerecht zu werden und sich in schwierigen Gesprächen sicherer zu fühlen ohne sich selbst zu überfordern.

Dozentin: Monika Seckmeyer, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Systemische (Familien)Therapeutin (DGSF), Coach und Supervisorin ist seit vielen Jahren im Bereich Ehrenamt hauptberuflich tätig, u.a. im Hospiz- und Palliativbereich. 

  • Samstag, 26.11.22, 10:00–14.00 Uhr
  • Ort: VHS Höchstadt, Kulturfabrik, Bahnhofstr. 9, Kommunaler Versammlungsraum, 3. Stock
  • Anmeldung bis 15.11.22 unter www.hoechstadt-vhs.de  

UND

  • Samstag, 11.02.23, 10:00–13:45 Uhr
  • Ort: VHS Erlangen, Friedrichstr. 19, Historischer Saal
  • Anmeldung unter www.vhs-erlangen.de  

Für die Verantwortlichen in gemeinnützigen Vereinen ist es von großer Bedeutung, die steuer- und gemeinnützigkeitsrechtlichen Rahmenbedingungen zu kennen. Denn Fehler in der Vereinsführung können zur Aberkennung der Gemeinnützigkeit und auch zur persönlichen Haftung führen. Das Seminar gibt deshalb einen Überblick über die Grundlagen der Gemeinnützigkeit und der Vereinsbesteuerung. Der Referent geht dabei auch auf die Grundsätze für die Mittelverwendung im Verein, zulässige und unzulässige Tätigkeiten und die zutreffende Behandlung von Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Sponsoring ein und steht auch für Fragen der Teilnehmenden zur Verfügung.

Wenn ein Verein Personen für ihre Tätigkeiten bezahlen will, stellen sich viele Fragen. So ist insbesondere zu klären, ob der Verein Auftraggeber (für Selbständige) oder Arbeitgeber (für Arbeitnehmer) sein soll und welche steuerlichen Pflichten er dann jeweils zu erfüllen hat. Das Seminar behandelt diese Fragen und gibt dazu auch Hinweise zur Vertragsgestaltung, zu besonderen Beschäftigungsformen (z.B. Minijobs), zur Zulässigkeit und zur Höhe von Vergütungen und zu Besonderheiten bei Zahlungen an Vorstände und Mitglieder. Dazu geht der Referent auch auf den Übungsleiterfreibetrag und die Ehrenamtspauschale ein und beantwortet Fragen der Teilnehmenden.

Ehrenamtliche üben meist verantwortungsvolle Tätigkeiten aus, für die Kenntnisse und Kompetenzen wichtig und notwendig sind. Unser Fortbildungsprogramm möchte ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger durch Qualifizierungen bei Ihren interessanten und anspruchsvollen Tätigkeiten unterstützen und ihnen helfen, sich auf neue Aufgaben vorzubereiten. Durch lebendige Veranstaltungen und überschaubare Gruppengrößen werden Blicke über den eigenen Tellerrand ermöglicht; reger Austausch und voneinander lernen ist garantiert. Eingeladen sind auch Interessierte, die bislang nicht ehrenamtlich tätig sind und sich über diesen Weg einen Einblick in unterschiedliche Engagements und Ehrenämter verschaffen wollen. Alle Abendveranstaltungen, Workshops und Tagesseminare sind in der Regel kostenfrei und werden möglichst wohnortnah angeboten.

Der Kooperationsverbund EHRENAMT QUALIFIZIEREN ist ein Zusammenschluss zur Stärkung der Bürgergesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements im Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen. Hauptakteure sind das Ehrenamtsbüro des Landratsamts Erlangen-Höchstadt, das Büro für Bürgerbeteiligung und Ehrenamt der Stadt Erlangen, die Sport- und Ehrenamtskoordination der Stadt Herzogenaurach sowie die Volkshochschulen der Städte Erlangen, Herzogenaurach und Höchstadt a. d. Aisch sowie des Marktes Eckental.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei den jeweiligen Volkshochschulen auch direkt online anmelden können.

Sie haben Ihren Wunschkurs nicht gefunden? Wir sind jederzeit offen für Ihre Wünsche und Anregungen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: ehrenamtsbuero@erlangen-hoechstadt.de.

Flyer Schulungsangebote:

Ehrenamtsbüro

AdresseEhrenamtsbüro
Nägelsbachstraße 1
91052   Erlangen
Kontakt
Telefon: 09131 803 -1332
Fax: 09131 803 -491332