Die Chronik des Landkreises Erlangen-Höchstadt

um 1000:
• Erste urkundliche Erwähnung von Landkreisgemeinden

1430:
• Wasserschöpfräder an der Regnitz werden erstmals bezeugt

1449/1450:
• 1. Markgrafenkrieg, Verwüstung des Landkreisgebietes

1552-1555:
• 2. Markgrafenkrieg, erneute Verwüstung

1715:
• Baubeginn des Schlosses Hemhofen

1852:
• Schaffung von Distriktgemeinden

1862:
• Schaffung von Bezirksämtern

1881:
• Gemeindeedikt, Wiederherstellung der kommunalen Selbstverwaltung

1886-1900:
• Bau der Eisenbahnlinien nach Herzogenaurach, Höchstadt, Schlüsselfeld und Eschenau

1919:
• Selbstverwaltungsgesetz

1939:
• Umbenennung vom "Bezirksamt" zum "Landratsamt"

1946:
• Landkreisordnung (Kommunalverfassung der Bayerischen Landkreise)

1948:
• Gründung der Landkreisbaugenossenschaft Erlangen

1952:
• Der Landrat wird erstmals frei von der Bevölkerung gewählt

1964:
• Ausweisung des Naturschutzgebiete Brucker Lache (jetzt Stadt Erlangen) und des Landschaftsschutzgebietes Mohrhof
• Einweihung des Neubaus Gymnasium Höchstadt

1965:
• Einweihung der Realschule Herzogenaurach

1967:
• Anlegung eines Wasserbuches für die letzten 17 Wasserschöpfräder

1972:
• Die Gebietsreform vereinigt den Großteil der beiden Landkreise Erlangen und Höchstadt zum Landkreis Erlangen-Höchstadt

1973:
• Einweihung des Gymnasiums Spardorf

1981:
• Der 100.000ste Landkreisbürger erblickt das Licht der Welt

1982:
• Ausweisung des Naturschutzgebietes Mohrhof
• Start des Bayerischen Modellversuches "Problemabfälle aus Haushalten" durch den Landkreis

1983:
• Beginn der Altbausanierung am Gebäude des Landratsamtes in Erlangen

1984:
• Beginn der Modellversuche Altbatterie- und Gartenabfallsammlung
• Der Landkreis Erlangen-Höchstadt erhält die Umweltmedaille des Freistaates Bayern
• Zahlreiche Verbesserungen des Öffentlichen Personennahverkehrs werden auf Kosten des Landkreises eingeführt
• Einweihung des Kollegstufenbaus des Gymnasiums Herzogenaurach
• Kreistag beschließt bedarfsgerechte Förderung von Alten- bzw. Altenpflegeheimen

1985:
• Fertigstellung der Berufsschule Herzogenaurach

1986:
• Beitritt zum Verkehrsverbund Großraum Nürnberg
• Entscheidung für einen Erweiterungsbau des Staatlichen Berufsbildungszentrums zur Unterbringung der hauswirtschaftlichen Abteilung

1987:
• Beginn der Bau- und Umbauarbeiten an der Realschule Herzogenaurach
• Erster Umweltbericht des Landkreises Erlangen-Höchstadt
• Einführung zahlreicher weiterer Verbesserungen des Öffentlichen Personennahverkehrs mit Finanzierung durch den Landkreis
• Naturschutzgebiet „Weihergebiet bei Krausenbechhofen“ ausgewiesen

1988:
• Abfallkataster für Gewerbebetriebe
• Naturschutzgebiet „Feuchtwiesen Ziegenanger bei Neuhaus“ ausgewiesen
• Vorgabe des Kreistags zur Beschaffung umweltfreundlicher Produkte für Kreiseinrichtungen und Landratsamt
• Hangrutsch bei Marloffstein zerstört Kreisstraße

1989:
• Abholung von Küchengeräten aus Haushalten und umweltfreundliche Entsorgung eingeführt
• Schulzentrum Spardorf mit Hallenbad an umweltfreundliche Fernwasserversorgung angeschlossen
• Herausgabe einer Radwegekarte für den Landkreis und Intensivierung des Geh- und Radwegebaus an Kreisstraßen
• Vorstellung der Biotopkartierung für den Landkreis

1990:
• Planung für die Baumaßnahme zur Generalsanierung und Strukturverbesserung des Kreiskrankenhauses St. Anna, Höchstadt a. d. Aisch, abgeschlossen - 
   Kreistag beschließt, diese frühestmöglich zu realisieren. Geschätzte Kosten ca. 30 Mio. DM
• Planungsauftrag für erneute Erweiterung des Gymnasiums Herzogenaurach  erteilt

1991:
• Partnerschaftsvereinbarung mit Landkreis Jena/Thüringen
• Neues Abfallwirtschaftskonzept: zusätzliche Einführung der Altpapier- und Biotonne, bzw. Förderung der Eigenkompostierung
• Recyclinghof Eckental in Betrieb genommen
• Landkreis kauft ökologisch wertvolle Grundstücke (Wert 320.000,00 DM) zur extensiven Bewirtschaftung im Sinne des Naturschutzes
• Der Kreistag beschließt, Jugendzeltplatz mit Übernachtungshaus zu errichten
• Erste konkrete Überlegungen für eine Stadt-Umland-Bahn in und um Erlangen
• Maßnahmenbeschluss zur Erweiterung des Gymnasiums Herzogenaurach (8,5 Mio. DM)

1992:
• Baubeginn Erweiterung Kreiskrankenhaus
• Landkreis bestellt erste Gleichstellungsbeauftragte
• Baubeginn für das bisher größte Radwegeprojekt zwischen Kalchreuth - Nürnberg - Neunhof (ca. 1,8 Mio. DM)
• Planungsauftrag für Neubau der Fachakademie für Sozialpädagogik Höchstadt a. d. Aisch vergeben
• Planungsauftrag für Erweiterung Don-Bosco-Schule Höchstadt a. d. Aisch  vergeben
• Landkreis schließt Vertrag mit der Duales-System-GmbH zur teilweisen Übernahme von bisherigen Bereichen des Abfallwirtschaftskonzepts 
• Zweckverband Abfallwirtschaft Erlangen/Erlangen-Höchstadt beginnt Suche nach Reststoffausfalldeponie im Verbandgebiet

1993:
• Planung für thermische Abfallverwertungsanlage im Verbandsgebiet des Zweckverbandes Erlangen/Erlangen-Höchstadt  abgeschlossen
• Auftrag Neubau einer Fachakademie für Sozialpädagogik
• Grundsteinlegung und Richtfest Baumaßnahme zur Generalsanierung und Strukturverbesserung Kreiskrankenhaus Höchstadt a. d. Aisch

1994:
• Erweiterungsbau Gymnasium Herzogenaurach (13.06.1994) eingeweiht
• Einweihung des größten Naturschutzgebietes Mittelfrankens "Tennenloher Forst" (21.09.1994)
• Einweihung der erneuerten Steinernen Brücke in Herzogenaurach (30.09.1994)
• Grundsatzbeschluss Erweiterung Gymnasium Höchstadt a. d. Aisch (16.12.1994)

1995:
• Gemeinsame Sitzung Stadtrat Erlangen, Kreistag Erlangen-Höchstadt und Forchheim zu Stadt-Umland-Bahn (12.05.1995); Gemeinsamer Beschluss zum
   Bau und Betrieb eines Stadt-Umland-Bahn-Grundnetzes als Voraussetzung für die Beantragung von Fördermitteln (17.07.1995)
• Antrag auf Aufnahme der Errichtung einer Realschule bzw. anderer weiterführenden Schulen im Raum Höchstadt a. d. Aisch in den Bayerischen 
   Schulentwicklungsplan (23.06.1995)
• 12.09.1995: Gymnasium Eckental nimmt Schulbetrieb in Interimsgebäude auf
• Einweihung Jugendzeltlagerplatz mit Selbstversorger- und Übernachtungshaus bei Vestenbergsgreuth (05.10.1995)
• Gebrauchtwarenhof in Herzogenaurach eröffet (06.10.1995)
• Einweihung des Erweiterungsbaus des Kreiskrankenhauses Höchstadt (17.11.1995)
• Namensgebung "Kreiskrankenhaus St. Anna Höchstadt a. d. Aisch
• Grundsteinlegung und Richtfest Neubau Fachakademie für Sozialpädagogik Höchstadt a. d. Aisch (11.12.1995)
• Beginn des Naturschutzprojektes "Lebensraum Moorweiher und Niedermoore"

1996:
• Eingliederung des Staatlichen Gesundheitsamtes und des Staatlichen Veterinäramtes sowie Teilaufgaben des Wasserwirtschaftsamts in das Landratsamt 
   Erlangen-Höchstadt (01.01.1996)
• Einweihung Erweiterungsbaus der Don-Bosco-Schule (29.02.1996)
• Einweihung  Recyclinghofes in Baiersdorf (01.03.1996)
• Partnerschaft zwischen ERH und Rechtsnachfolger des Landkreises Jena/Thüringen, dem Saale-Holzland-Kreis (01.07.1996) fortgesetzt
• Grundsatzbeschluss Bau einer Rettungswache im Erlanger Oberland (01.07.1996)
• Planungsauftrag Recyclinghof und Busbahnhof zwischen Spardorf und Buckenhof (September 1996)
• Kreistag billigt Baupläne für das Gymnasium Eckental
• Naturschutzgebiet „Wildnis am Rathsberg“ ausgewiesen

1997:
• Regionale Kooperation zur thermischen Behandlung von Restmüll und Verzicht auf Bau eigener Abfallbeseitigungsanlagen eingeleitet
• Nahverkehrsplanung für Landkreise Erlangen-Höchstadt, Forchheim und die Stadt Erlangen fertiggestellt
• Stelle für Wirschaftsförderung eingerichtet

1998:
• Baubeginn Gymnasium Eckental
• Einrichtungsentscheidung für eine zweite Realschule des Landkreises in Höchstadt a. d. Aisch mit dem Ziel des Unterrichtsbeginns zum Schuljahr
   1999/2000
• Einweihung Rettungswache Erlangen Oberland

1999:
• Baubeginn VI Abschnitt Gymnasium Herzogenaurach
• Präsentation des Landkreises im Internet im Rahmen der Gewerbeschau in Höchstadt
• Aufnahme Schulbetrieb im Neubau des Gymnasiums Eckental

2000:
• Einweihung Sozialkaufhäuser

2001:
• Vergabe der Bauarbeiten für den Busbahnhof "An der Schwedenschanze" in Höchstadt

2002:
• Planungsauftrag für den Neubau der Realschule in Höchstadt a. d. Aisch
• Landrat Franz Krug geht nach 24-jähriger Amtszeit in den Ruhestand, führt künftig die Ehrenbezeichnung "Altlandrat"
• Landrat Eberhard Irlinger tritt am 01.05.2002 seinen Dienst an
• Baubeginn für Erweiterung und Umbau der Erich-Kästner-Schule in Spardorf zur Schaffung räumlicher Voraussetzungen für ein Förderzentrum

2004:
• Einweihung des Erweiterungsbaus der Erich-Kästner-Schule in Spardorf
• "Bündnis für Familie" im Landkreis gegründet

2005:
• Die Staatliche Berufsfachschule in Höchstadt a. d. Aisch wird zum Schuljahresbeginn 2005/2006 um einen Zweig "Sozialpflege" erweitert
• Nach knapp 2-jähriger Bauzeit wird die Realschule in Höchstadt a. d. Aisch eingeweiht
• 14. Oktober: Feierliche Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung mit dem polnischen Landkreis Tarnowskie Góry im Forum der Barmherzigen
   Brüder in Gremsdorf
• Bestellung einer Seniorenbeauftragten

2006:
• Einweihung Kompetenzzentrum für Gastronomie an der Berufsfachschule in Höchstadt a. d. Aisch
• Energiemanagement für landkreiseigene Gebäude

2007:
• Hochwasser in Baiersdorf
• Vogelgrippe im gesamten Landkreisgebiet

2008:
• Grundsatzbeschluss eines Neubaus für das Landratsamtsgebäude in Erlangen
• Generalsanierung Realschule Herzogenaurach
• Umbau und Erweiterung der Wilhelm-Pfeffer-Schule Herzogenaurach Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
• Beitritt zu Vitale Unternehmen

2009:
• Einrichtung einer Stelle für das Regionalmanagement
• Wirtschaftskrise Schaeffler

2010:
• Inbetriebnahme des Biomasseheizwerks in Höchstadt a. d. Aisch

2011:
• Kauf des Grundstücks "ehemaliges Gossen-Gelände" für das neue Landratsamtsgebäude

2012:
• Erstellung eines Seniorenpolitisches Gesamtkonzept, Schaffung einer Stelle zur Umsetzung
• Generalsanierung Gymnasium Höchstadt mit Errichtung eines Ersatzneubaus
• Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement geschaffen
• Klimaschutzkonzeptes für den Landkreis erstellt
• Naturschutzgebiet „Weiherkette nördlich Bösenbechhofen“ ausgewiesen

2014:
• Landrat Eberhard Irlinger geht nach 12-jähriger Amtszeit in den Ruhestand, führt künftig die Ehrenbezeichnung "Altlandrat"
• Landrat Alexander Tritthart tritt am 01.05.2014 seinen Dienst an

2015:
• Landkreis entscheidet sich in einem Bürgerentscheid dagegen, Pläne zur StUB weiterzuverfolgen 
• Symbolischer erster Spatenstich für das neue Landratsamt 
• Errichtung von Notunterkünfte für Geflüchtete

2016:
• Richtfest und Grundsteinlegung für das neue Landratsamt 
• Symbolischer Spatenstich für die Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahme am Kreiskrankenhaus St. Anna in Höchstadt

2017:
• Landkreis Erlangen-Höchstadt zählt zu den Top Ten der erfolgreichsten Regionen Deutschlands 
• Landkreis-Erntedankfest feiert 10-jähriges Bestehen 

2018:
• Landkreissingen feiert 40 Jahre 
• Symbolischer Spatenstich für neuen Geh- Und Radweg zwischen Uttenreuth und Marloffstein 
• Platz 1 für den Landkreis Erlangen-Höchstadt in der Kategorie „Arbeiten und Wohnen“ 
• In der Kategorie „Gesundheit und Sicherheit“ erreicht der Landkreis Platz 60 
• Landratsamt zieht in den Neubau 
• Das neue Landratsamt wird eingeweiht 
• Landkreis Erlangen-Höchstadt führt ERH-App ein 
• Landkreis Erlangen-Höchstadt ist offiziell „Bildungsregion in Bayern“ 
• Neue Intensivstation im Kreiskrankenhaus in Betrieb 
• Arbeitslosenquote im Landkreis hat einen historischen Tiefstand von 1,7 Prozent erreicht 
• Landkreis Erlangen-Höchstadt ist auf Platz 2 der geringsten verschuldeten Kreise und kreisfreien Städte in Deutschland 

2019:
• Kreisseniorenrat feiert 20-jähriges Bestehen
• Landkreis bringt Radverkehrskonzept auf den Weg
• Auftakt zum Radverkehrskonzept 
• Familien-ABC feiert zehnjähriges Jubiläum 

2020:
• Landkreis gibt Elektromobilitätskonzept in Auftrag 
• Alexander Tritthart (CSU) tritt seine zweite Amtsperiode an
• Landkreis Erlangen-Höchstadt ist offiziell „Digitale Bildungsregion in Bayern“ 
• Glasfaser für die Landkreisschulen in Eckental, Spardorf, Herzogenaurach und Höchstadt a. d. Aisch
• Landkreis Erlangen-Höchstadt als „Digitale Bildungsregion in Bayern“ ausgezeichnet 
• Aufbau eines gemeinsamen Impfzentrums von Stadt und Landkreis 
• Beginn der Corona-Pandemie

2021:
• Zentrale Angebote des Impfzentrums und mobile Impfteams 
• Geflügelpest – Fall im Landkreis, Aufstallungspflicht im Landkreis
• Landkreis Film (Imagefilm) geht online 
• 40 Jahre Ferienpass 
• Hochwasser in Höchstadt und Adelsdorf