200522_Website_Header-Infotext-jl.jpg

Berufsbildende Schulen im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Staatliches Berufliches Schulzentrum

Friedrich-Weiler-Platz 2
91074 Herzogenaurach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09132 / 73858 - 0
Fax: 09132 / 8024

Öffnungszeiten

  • Ausbildungsbereiche: Metalltechnik, Wirtschaft/Verwaltung, BVJ/k, BIK
  • ca. 1.220 Schüler/innen
  • Berufsschule Plus (Erwerbsmöglichkeit der allgemeinen Fachhochschulreife während der 3-jährigen Ausbildung)

Staatliche Berufsfachschule/Staatliche Berufsschule

Tilman-Riemenschneider-Str. 3
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09193 / 6352 - 0
Fax: 09193 / 6352 - 40

Öffnungszeiten

  • Ausbildungsbereiche Berufsfachschule: Ernährung und Versorgung, Kinderpflege, Sozialpflege

  • Ausbildungsbereiche Berufsschule: Gastronomie, „Neustart“-Klassen (ESF)

  • ca. 310 Schüler/innen

Staatliche Fachschule für Mechatroniktechnik

Friedrich-Weiler-Platz 2
91074 Herzogenaurach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09132 / 73858 - 0
Fax: 09132 / 8024

Öffnungszeiten

  • ca. 30 Schüler/innen
  • in der zweijährigen Vollzeitform kann der Abschluss „Staatlich geprüfte Mechatroniktechnikerin/Staatlich geprüfter Mechatroniktechniker“ erworben werde

  • über das Ablegen einer Ergänzungsprüfung ist der Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife möglich

Fachschule für Maschinenbautechnik

Friedrich-Weiler-Platz 2
91074 Herzogenaurach
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09132 / 73858 - 0
Fax: 09132 / 8024

Öffnungszeiten

  • ca. 65 Schüler/innen
  • in der zweijährigen Vollzeitform kann der Abschluss „Staatlich geprüfter Technikerin/Techniker für Maschinenbau“ erworben werden
  • über das Ablegen einer Ergänzungsprüfung ist der Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife möglich

Fachakademie für Sozialpädagogik

Veit-Stoß-Str. 41
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09193 / 6972 - 26
Fax: 09193 / 6972 - 27

Öffnungszeiten

  • 3-jährige Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in
  • ca. 110 Studierende
  • über Zusatzunterricht und Zusatzprüfungen ist auch der Erwerb der fachgebundenen sowie der allgemeinen Fachhochschulreife möglich