Wohnen im Alter

Ehrenamtliche Wohnberater beraten vor Ort
Möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben - das wünschen sich alle. Doch was ist, wenn die Beine nicht mehr über die Badewanne wollen, oder wenn der Rollator in der Wohnung überall anstößt? Der Landkreis Erlangen-Höchstadt kommt seinen Bürgern in solchen Fällen zur Hilfe: Mit ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberatern.

Die geschulten ehrenamtlich Tätigen kommen zu Ihnen ins Haus und besichtigen die Situation vor Ort. Sie achten auf Hindernisse oder Gefahrenquellen und machen den Betroffenen oder Angehörigen Vorschläge zur Verbesserung der Wohnsituation. Selbstverständlich entscheidet jeder selbst, ob und welche Änderungen er vornehmen möchte. Die Beratung ist kostenlos.

Finanzierung von altersgerechtem Umbauen
Die KfW-Bank fördert Baumaßnahmen, die zu einer Barrierereduzierung führen und eine angenehme Wohnqualität gewährleisten sowie den Kauf umgebauter Wohngebäude. Auch hierzu beraten Sie unsere Wohnberaterinnen und -berater.

Finanzielle Unterstützung der Pflegekassen
Für Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen (z.B. Türschwellenbeseitigung, Rampe, Treppenlift, barrierefreier Badumbau...) gewähren die Pflegekassen finanzielle Unterstützung gem. § 40 Abs. 4 SGB XI. Dieser Zuschuss ist nicht vom Einkommen abhängig

Termin vereinbaren

Sie interessieren sich für eine kostenlose Wohnberatung? Bitte kontaktieren Sie unsere Seniorenbeauftragte, Brigitte Meyer, unter untenstehenden Kontaktdaten.

Ansprechpartnerin

Name Telefon Telefax Zimmer
Brigitte Meyer
Seniorenbeauftragte
09131 803 1331 09131 803 491331 1.01 - 1. OG