Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Verlust des Fahrzeugbriefs, Fahrzeugscheins oder Kennzeichens

Verlust der Kennzeichen

Bei Verlust eines oder beider Kennzeichenschilder müssen Sie sich neue Kennzeichenschilder mit einer neuen Nummer ausstellen lassen. Sofern nur ein Kennzeichenschild verloren gegangen ist, legen Sie bitte das noch vorhandene Schild der Zulassungsbehörde vor. Weiter sollten Sie den Kennzeichenverlust unverzüglich der zuständigen Polizeidienststelle anzeigen, damit dieses in den Fahndungsbestand der Polizei aufgenommen werden kann. Denn gestohlene beziehungsweise verlorene Kennzeichen werden zur Fahndung ausgeschrieben und sind zehn Jahre lang für die Ausgabe gesperrt.

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original. In diesen Fällen ist unbedingt der Original-Personalausweis oder -Reisepass des Halters erforderlich. Bitte achten Sie darauf, dass in dem Personalausweis der aktuelle Wohnort eingetragen ist.
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
    Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • ggf. noch vorhandenes Kennzeichen
  • formlose Verlusterklärung von demjenigen, der das Kennzeichen verloren hat. Ist dies nicht der Fahrzeughalter, muss eine schriftliche Bestätigung des Fahrzeughalters vorliegen, dass er das Kennzeichen dieser Person überlassen hat. Zudem benötigen wir den gültigen Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original von der Person, die das Kennzeichen verloren hat.
  • ggf. Verlustanzeige der Polizeiinspektion

Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I / Verlust des Fahrzeugscheines

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original. In diesen Fällen ist unbedingt der Original-Personalausweis oder -Reisepass des Halters erforderlich. Bitte achten Sie darauf, dass in dem Personalausweis der aktuelle Wohnort eingetragen ist.
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II - Fahrzeugbrief oder Bestätigung des Eigners (Leasingfirma bzw. Bank), dass sich die Zulassungsbescheinigung Teil II / der Fahrzeugbrief in dortiger Verwahrung befindet und mit der Ausfertigung einer Zulassungsbescheinigung Teil I als Ersatz Einverständnis besteht.

Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I
Die Zulassungsbehörde nimmt zur Niederschrift grundsätzlich eine eidesstattliche Versicherung von demjenigen ab, der das Dokument verloren hat. Ist dies nicht der Fahrzeughalter, muss eine schriftliche Bestätigung des Fahrzeughalters vorliegen, dass er die Zulassungsbescheinigung Teil I dieser Person übergeben hat. Zudem benötigen wir den gültigen Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original von der Person, die das Dokument verloren hat.

Verlust des Fahrzeugscheines
Bei Verlust des Fahrzeugscheins muss bei Besuch der Zulassungsstelle eine Verlusterklärung von demjenigen unterschrieben werden, der das Dokument verloren hat. Ist dies nicht der Fahrzeughalter, muss eine schriftliche Bestätigung des Fahrzeughalters vorliegen, dass er den Fahrzeugschein dieser Person übergeben hat. Zudem benötigen wir den gültigen Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original von der Person, die das Dokument verloren hat.

Verlust der Kennzeichen

Bei Verlust eines oder beider Kennzeichenschilder müssen Sie sich neue Kennzeichenschilder mit einer neuen Nummer ausstellen lassen. Sofern nur ein Kennzeichenschild verloren gegangen ist, legen Sie bitte das noch vorhandene Schild der Zulassungsbehörde vor. Weiter sollten Sie den Kennzeichenverlust unverzüglich der zuständigen Polizeidienststelle anzeigen, damit dieses in den Fahndungsbestand der Polizei aufgenommen werden kann. Denn gestohlene beziehungsweise verlorene Kennzeichen werden zur Fahndung ausgeschrieben und sind zehn Jahre lang für die Ausgabe gesperrt.

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original. In diesen Fällen ist unbedingt der Original-Personalausweis oder -Reisepass des Halters erforderlich. Bitte achten Sie darauf, dass in dem Personalausweis der aktuelle Wohnort eingetragen ist.
  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • ggf. noch vorhandenes Kennzeichen
  • formlose Verlusterklärung von demjenigen, der das Kennzeichen verloren hat. Ist dies nicht der Fahrzeughalter, muss eine schriftliche Bestätigung des Fahrzeughalters vorliegen, dass er das Kennzeichen dieser Person überlassen hat. Zudem benötigen wir den gültigen Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebestätigung der Wohnsitzgemeinde) im Original von der Person, die das Kennzeichen verloren hat.
  • ggf. Verlustanzeige der Polizeiinspektion
Alle aufklappen

KFZ-Zulassungsstelle, Erlangen

Nägelsbachstraße 1
91052 Erlangen
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09131 803 2614
Fax: 09131 803 492614

KFZ-Zulassungsstelle, Höchstadt a. d. Aisch

Schloßberg 10
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09131 / 803 - 2615
Fax: 09131 / 803 - 492615

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 07:30 - 12:00 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 17:30 Uhr

Postanschrift
Nägelsbachstr. 1, 91052 Erlangen