Website_Header-Infotext.jpg

Bauarbeiten in Burgstall in zwei Bauabschnitten

Meldung vom 02.06.2020
ÖPNV betroffen

Baustelle.jpg

Burgstall. Die Telekom GmbH lässt ab Montag, den 8. Juni 2020, einen Hausanschluss in Burgstall verlegen. Hierfür sind eine komplette Sperrung sowie eine halbseitige Sperrung in einem zweiten Bauabschnitt notwendig.

Bauabschnitt 1 ab 8. Juni gesperrt
Während des ersten Abschnittes ist die Straße ab Montag, 8. Juni, für den Verkehr vollständig gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Freitag, zwölften Juni 2020 an. Eine Umleitung führt von Herzogenaurach, Ansbacher Straße über Dondörflein und Tuchenbach nach Burgstall und in Gegenrichtung umgekehrt.

ÖPNV betroffen
Die Buslinie 269 fährt während der Vollsperrung bis Zweifelsheim “Puschendorfer Straße“ den normalen Linienverlauf und danach über Tuchenbach nach Burgstall (Ersatzhaltestelle), Steinbach (auf Seite des Milchhäuschens) nach Herzogenaurach, Busbahnhof „An der Schütt“. Die Haltestellen "Höfen" stadteinwärts, "Dondörflein" stadteinwärts, "Steinbach" (Buswartehäuschen), "Burgstall" (Buswartehäuschen), "Hauptendorf Mitte", "Hauptendorfer Straße", "Berufsschule" und "Am Friedhof" der Linie 269 können für die Dauer der Baumaßnahme nicht bedient werden.

Bauabschnitt 2 ab Montag, 15. Juni
Im Anschluss wird die Straße in Burgstall von Montag, 15. Juni bis einschließlich Freitag, 26. Juni halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Kategorien: Verkehr