Existenzgründung im Nebenerwerb

15. November 2021 : Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten am 30. November

Ob berufliche Weiterentwicklung, Wiedereinstieg oder finanzielle Absicherung: Für mehr Geschlechter-Gerechtigkeit in Stadt und Landkreis laden die Gleichstellungsstellen regelmäßig Expertinnen und Experten ein, um über aktuelle Gender-Themen zu Beruf, Sorgearbeit oder Gesundheit zu informieren und sich auszutauschen. Die nächste Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen findet am Dienstag, 30. November von 12 bis 13 Uhr statt. Dieses Mal geht es um das Thema „Existenzgründung im Nebenerwerb“.

Informationen, Beratung und Tipps aus der Praxis
Auf dem Weg in die Selbstständigkeit starten Viele eine Existenzgründung im Nebenerwerb: Neben dem Hauptjob, in der Elternzeit oder Arbeitslosigkeit, während des Studiums oder der Rente. Die Online-Sprechstunde zeigt, worauf Gründungswillige achten sollten und informiert über wichtige Anlaufstellen. Als Expertin ist Yvonne Stolpmann im Chat anwesend. Sie ist bei der IHK Nürnberg für Mittelfranken verantwortlich für die Themen Gründung, Nachfolge und Unternehmensförderung.

Wer an der Sprechstunde teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis Freitag, 26. November mit Namen und Wohnort unter gleichstellung@erlangen-hoechstadt.de an und erhält den Teilnahmelink. Die Sprechstunde findet per Webex statt. Fragen per E-Mail vorab sind willkommen. Wer im Chat lieber anonym bleiben möchte, gibt dies bitte bei der Anmeldung an. Claudia Wolter, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Erlangen-Höchstadt und Katharina Pöllmann-Heller, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Erlangen freuen sich auf den Austausch.