Gleichstellungsbeauftragte beantworten Fragen zum Thema „Die Auswirkungen der Pandemie auf Familien“

13. April 2021 : Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen.
Sprechstunde_Gleichstellungsstelle

Erlangen. Die Corona-Pandemie hat viele Alltagssituationen verändert. In der nächsten Online-Sprechstunde am Dienstag, den 27. April 2021 von 12 bis 13 Uhr geht es daher um das Thema „Die Auswirkungen der Pandemie auf Familien“.

Information und Anmeldung
Die Corona-Pandemie stellt Familien vor große Herausforderungen. Welche Auswirkungen der Pandemie sind in Familien zu beobachten? Wie erleben Familien die Veränderungen ihres Alltags durch Homeoffice, Homeschooling und Kontaktbeschränkungen? Wie reagieren Kinder und Jugendliche darauf? In der Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten geht es um Themen wie die eigene Gesundheit, die Versorgung von Angehörigen sowie um Arbeiten in Kurzarbeit oder in systemrelevanten Berufen und Kinderbetreuung. Als Expertinnen werden Simone Steiner, Leiterin der Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes und Marion Hösch, Leiterin der Jugend- und Familienberatung der Stadt Erlangen, im Chat anwesend sein. Sie stellen ihre Arbeit vor und beantworten Fragen.

Interessierte können sich bis Freitag, 23. April 2021 mit Angabe von Name und Wohnort per E-Mail an gleichstellung@erlangen-hoechstadt.de anmelden und erhalten einen Teilnahmelink. Auch Fragen vorab per E-Mail sind willkommen. Wer im Chat lieber anonym bleiben möchte, teilt dies bitte bei der Anmeldung mit.