Landrat Alexander Tritthart verabschiedet Soldaten

23. März 2022 : Amtshilfe für das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen beendet

Erlangen. Landrat Alexander Tritthart verabschiedete am Donnerstag, den 17. März 2022 die letzten Soldatinnen und Soldaten, die das Staatliche Gesundheitsamt seit November 2021 bei der Kontaktnachverfolgung tatkräftig unterstützt haben. „Durch den Abzug der Bundeswehr verlieren wir sehr gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die stets eine hervorragende Arbeit geleistet haben. Ich bedanke mich für den Einsatz jedes Einzelnen und wünsche den Soldatinnen und Soldaten alles Gute für die Zukunft“, so Landrat Alexander Tritthart.
„Die aktuelle sicherheitspolitische Lage in Europa erfordert nun eine Konzentration der Streitkräfte auf ihren Kernauftrag der Landes- und Bündnisverteidigung. Daher wurde der Einsatz im Staatlichen Gesundheitsamt nicht weiter verlängert, sondern planmäßig abgeschlossen. Die Bundeswehr steht auch zukünftig mit verfügbaren Kräften für den Heimatschutz bereit.“ erklärt Oberstleutnant Walz.

Die Soldaten des Versorgungsbataillon 4 aus Roding wurden aufgrund des Kriegsgeschehens in der Ukraine zurückbeordert und werden nun an anderer Stelle eingesetzt.

Landrat Alexander Tritthart (l.) verabschiedete gemeinsam mit Dr. Sven Goddon, (3.v.r.) Johannes Dumhard (2.v.r.) vom Gesundheitsamt und Oberstleutnant Matthias Walz (r.), stellv. Leiter des KVK Erlangen-Höchstadt, die Soldatinnen und Soldaten.
Landrat Alexander Tritthart (l.) verabschiedete gemeinsam mit Dr. Sven Goddon, (3.v.r.) Johannes Dumhard (2.v.r.) vom Gesundheitsamt und Oberstleutnant Matthias Walz (r.), stellv. Leiter des KVK Erlangen-Höchstadt, die Soldatinnen und Soldaten.