ÖPNV – Linienbündel 7 erhält Buspatenschaften

12. November 2021 : Vom Regnitzgrund sicher nach Erlangen und zurück

Bubenreuth. Ab sofort fahren die Busse des Linienbündels 7 „Regnitzgrund“ unter einem besonderen Zeichen nach Erlangen und zurück: Drei der gelb-weißen VGN-Busse der Buslinien 252, 253 und 254 werden künftig samt Gemeindelogo und Ortsnamen der Regnitzgrund-Gemeinden Möhrendorf, Baiersdorf und Bubenreuth auf den Straßen unterwegs sein. Der Landkreis ist hier gemeinsam mit der Omnibusverkehr Franken GmbH und den Gemeinden eine Buspatenschaft samt Segenssprüchen eingegangen. Landrat Alexander Tritthart vollzog gemeinsam mit Pfarrer Dr. Volker Metzler (Möhrendorf), Pfarrer Dr. Matthew Kiliroor (Baiersdorf) und Pfarrerin Christiane Stahlmann (Bubenreuth) eine Patenschaft für alle drei Regnitzgrund-Gemeinden. Die drei Namenspaten sind Symbol der regionalen Zusammenarbeit und dem gemeinsamen Ziel, dass alle Fahrgäste gut und sicher an ihrem Ziel ankommen.

Zeichen der Gemeinschaft im Landkreis
„In der heute sehr hektischen Zeit gewinnt ein gutes Miteinander im Straßenverkehr und dem Öffentlichen Personennahverkehr immer mehr an Bedeutung. Gegenseitiger Respekt und Rücksicht untereinander sowie gegenüber Fahrgästen und Fahrpersonal tragen maßgeblich zu einem reibungslosen und sicheren Ablauf im öffentlichen Verkehrsraum bei“, sagt Landrat Alexander Tritthart. Ob Verkehrssicherheitstage an Grundschulen oder Coolrider-Ausbildung an Schulen für mehr Zivilcourage in den öffentlichen Verkehrsmitteln: Der Landkreis setzt sich seit vielen Jahren erfolgreich für einen sicheren Schulweg ein. „Ich freue mich sehr, dass wir die Stadt Baiersdorf und die Gemeinden Möhrendorf und Bubenreuth als Buspaten gewinnen konnten. Mit diesem Angebot der Buspatenschaften möchten wir unsere enge Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen und Fahrgäste dazu einladen, die Region umweltfreundlich mit dem ÖPNV zu entdecken. Als ÖPNV-Partner vor Ort wollen wir immer bestmöglich für unsere Fahrgäste da sein und ein verlässlicher Partner für den Landkreis sein. Für die gute Zusammenarbeit mit den Vertreterinnen und Vertretern des Landkreises sowie der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Stadt und der Gemeinden möchte ich mich herzlich bedanken. Ich wünsche allen eine stets unfallfreie und sichere Fahrt“, sagt Holger Waldhausen, OVF-Geschäftsführer.

Weitere Informationen und Fahrpläne
Die Fahrpläne sind unter https://www.vgn.de/netz-fahrplaene/linien/ verfügbar. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und die OVF freuen sich, die Buspatenschaft auf diesen Buslinien einzugehen. Das Linienbündel 7 „Regnitzgrund“ wird seit 1. Januar 2021 von der Omnibusverkehr Franken GmbH (OVF) betrieben. Pro Jahr werden ca. 720.000 Linienkilometer im Rahmen dieses Linienbündels gefahren. Weitere Informationen zum Busfahren im Landkreis und Fahrpläne gibt es auch auf der ÖPNV-Kampagnenseite unter www.busfahren-erh.de.

Leider haben wir keinen Alternativtext zu diesem Bild, aber wir arbeiten daran.
BU: Landrat Alexander Tritthart (3.v.r.) freut sich über die eingegangenen Buspatenschaften. Mit dabei (v.l.n.r.): Pfarrer Dr. Mathew Kiliroor, Manuel Hartel (Abteilungsleiter für Kommunales und Jugend), OVF-Geschäftsleiter Holger Waldhausen, ehemalige Kreisrätin Elke Weis, 2. Bürgermeisterin Eva Ehrhardt-Odörfer (Baiersdorf), Pfarrerin Christiane Stahlmann, Bürgermeister Thomas Fischer (Möhrendorf), Pfarrer Dr. Volker Metzler, Dirk Volkert (OVF) und Bürgermeister Norbert Stumpf (Bubenreuth).