200708_Website_Header-Infotext.jpg

Sieben bestätigte Corona-Fälle in Stadt und Landkreis

Meldung vom 06.03.2020
– Schulbetrieb am Montag. Aktueller Stand, 06.03.2020, 14 Uhr (aktualisiert am 08.03.2020, 18 Uhr)

Pressemitteilung5.jpg

Erlangen. Im Bereich des für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt zuständigen Staatlichen Gesundheitsamtes sind nach aktuellem Stand (06.03.2020, 14 Uhr; aktualisiert am 08.03.2020, 18 Uhr) sieben Coronafälle bestätigt. Von diesen befinden sich zwei in klinischer und fünf in häuslicher Isolation. Keiner der Patienten ist ernsthaft erkrankt.

Alle getesteten Kontaktpersonen des am vergangenen Freitag (28.02.2020) bekannt gewordenen ersten Coronafalls sind negativ. Das Gesundheitsamt ermittelt nach wie vor Kontaktpersonen der Patienten entsprechend der aktuellen Vorgaben des Robert-Koch-Institutes. Dabei werden die Personen eruiert, die in besonders engem Kontakt zu den Infizierten standen. Als Vorsorgemaßnahme waren heute das Christian-Ernst-Gymnasium Erlangen und die Staatliche Realschule Herzogenaurach geschlossen. Nach momentaner Einschätzung des Gesundheitsamtes können Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und Beschäftigte, die gesund und nicht als Kontaktperson identifiziert sind, am Montag, 9. März, die Schulen wieder regulär besuchen. Unabhängig davon gilt weiterhin wie vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus angeraten: Schülerinnen und Schüler, die sich in Risikogebieten aufgehalten haben, sollten zuhause bleiben. Das Staatliche Gesundheitsamt Erlangen, das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und das Erlanger Rathaus evaluieren mehrmals täglich die Lage sorgfältig. Landrat und Oberbürgermeister werden regelmäßig informiert.

Informationstelefon am Wochenende eingerichtet
Wer glaubt, sich mit dem Corona-Virus angesteckt zu haben und erkrankt ist, wendet sich bitte zunächst telefonisch an seinen Hausarzt oder die Kassenärztliche Vereinigung (KVB) unter der Telefonnummer: 116 117.

Für fachliche Fragen hat das Gesundheitsamt der Stadt Erlangen und des Landkreises Erlangen-Höchstadt ein Informationstelefon eingerichtet. Dieses ist am Samstag und Sonntag, 8. und 9. März, von 10 bis 13 Uhr unter der Rufnummer 09131 803 2680 erreichbar. Diese dient ausschließlich Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Landkreis.