200708_Website_Header-Infotext.jpg

Sperrung in Burgstall bis Freitag, achten Mai verlängert

Meldung vom 30.04.2020
Buslinien betroffen

ÖPNV_Erik_Lehner.jpg

Herzogenaurach/Burgstall. Die Ortsdurchfahrt Burgstall bleibt bis einschließlich Freitag, achten Mai 2020 gesperrt. Die Buslinien 242 und 269 können ihren regulären Linienweg während der Sperrung nicht fahren.

Die Linie 242 fährt wie folgt: Höfen – Zweifelsheim – Poppenhof – Burgstall (hier Ersatzhaltestelle am Spielplatz) – Steinbach – Herzogenaurach und zurück. Die Haltstelle Dondörflein kann währenddessen nicht bedient werden.

Die Linie 269 fährt bis Zweifelsheim “Puschendorfer Straße“ den normalen Linienverlauf und danach über Tuchenbach nach Burgstall (Ersatzhaltestelle), Steinbach (auf Seite des Milchhäuschens) nach Herzogenaurach, Busbahnhof „An der Schütt“. Die Haltestellen "Höfen" stadteinwärts, "Dondörflein" stadteinwärts, "Steinbach" (Buswartehäuschen), "Burgstall" (Buswartehäuschen), "Hauptendorf Mitte", "Hauptendorfer Straße", "Berufsschule" und "Am Friedhof" der Linie 269 können für die Dauer der Baumaßnahme nicht bedient werden.

Aufgrund der Änderungen kann es zu Verzögerungen kommen. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und die Stadt Herzogenaurach bitten alle betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer um Verständnis und Entschuldigung für die entstehenden Unannehmlichkeiten.

Worauf Fahrgäste weiterhin achten müssen
Um sich und andere zu schützen, ist ab Montag, 27. April eine Abdeckung für Mund und Nase, gerne auch selbstgenäht oder in Form eines Halstuches für alle Fahrgäste landesweit verpflichtend. Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet, die geltenden Mundschutz-, Abstands- und Hygieneregeln an den Haltestellen und bei der Fahrt einzuhalten und sich rechtzeitig vor Fahrtantritt ein gültiges Ticket zu besorgen – am besten im VGN Onlineshop. Überblick über derzeit gültige Fahrpläne sowie wichtige Hinweise zu Maßnahmen im VGN-Gebiet unter https://www.vgn.de/Corona/.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt bittet um Verständnis und um Entschuldigung für eventuelle Unannehmlichkeiten.