Start der Novavax-Impfungen in Erlangen

28. Februar 2022 : Impfzentrum ER/ERH
Impfzahlen.jpg (2)

Am Mittwoch, 2. März, wird die erste Lieferung des Impfstoffs Nuvaxovid des US- Pharmaunternehmens Novavax in den bayerischen Impfzentren erwartet. Das Impfzentrum Erlangen/Erlangen-Höchstadt rechnet mit 4.300 Impfdosen. Novavax gilt als der erste in der EU zugelassene konventionelle proteinbasierte Impfstoff gegen das Corona-Virus, der in seiner Wirkungsweise mit der klassischen Grippe-Impfung vergleichbar ist. Die STIKO empfiehlt den Impfstoff für Personen ab 18 Jahren mit zwei Impfstoffdosen im Abstand von mindestens drei Wochen. Die Anwendung von Nuvaxovid in der Schwangerschaft und Stillzeit wird derzeit nicht empfohlen. Für Auffrischungsimpfungen ist der Impfstoff aktuell nicht zugelassen.

Ab 3. März wird das Impfzentrum Erlangen/Erlangen-Höchstadt den Impfstoff, wie bayernweit vorgesehen, zunächst einmal Beschäftigten im medizinischen Bereich oder in Pflegeinrichtungen anbieten. Ab 9. März können sich auch alle anderen Bürgerinnen und Bürgern mit Novavax immunisieren lassen. Der Impfstoff wird dann sowohl im Impfzentrum als auch bei Sonderaktionen zur Auswahl angeboten. Einen Termin für eine Impfung mit Novavax kann man online über das Portal www.impfzentren.bayern oder telefonisch unter 09131/86-6500 vereinbaren.

Bei beiden Anmeldemöglichkeiten kann die angehörige priorisierten Berufsgruppe angegeben werden. Für Termine ab dem 10. März ist keine vorherige Angabe des Impfstoffwunschs mehr erforderlich. Bis auf Weiteres ist es auch möglich, ohne vorherige Anmeldung ins Impfzentrum oder zu den Sonderaktionen zu kommen und vor Ort den Impfstoff zu wählen.