Studie sieht sehr hohe Zukunftschancen für ERH

10. Oktober 2022 : Landkreis belegt beim deutschlandweiten „Zukunftsatlas“ der Schweizer Prognos AG Platz 25.
Pressemitteilung.jpg

Platz 25 von 400 Kreisen und kreisfreien Städten und damit sehr hohe Zukunftschancen: Das ist das Ergebnis, das die Schweizer Prognos AG in ihrer Studie „Zukunftsatlas 2022 – Das Ranking für Deutschlands Regionen“ für den Landkreis Erlangen-Höchstadt berechnet hat. Mithilfe der Kategorien „Stärke“, „Dynamik“, „Demografie“, „Wirtschaft & Arbeitsmarkt“, „Wettbewerb & Innovation“ und „Wohlstand & soziale Lage“ lassen sich Chancen und Risiken der Standorte ermitteln und Aussagen über die aktuelle Standortstärke, den Ist-Zustand und die Entwicklung der Region in den vergangenen Jahren treffen.

Top Noten für Wettbewerb, Innovation und Stärke
Das beste Ergebnis erzielte der Landkreis Erlangen-Höchstadt im Bereich „Wettbewerb & Innovation“. Bundesweit belegt ERH darin den 14. Platz. Bei „Stärke“ rangiert der Landkreis mit Rang 16 auch noch unter den Top 20 der Bundesrepublik. In den Kategorien „Wohlstand & soziale Lage“ (Platz 23). „Der Landkreis hat sich aufgrund seiner optimalen Lage in der Metropolregion und der ansässigen Firmen in den letzten 50 Jahren gut entwickelt und zählt heute zu den Top-Regionen Deutschlands. Wie seine Erfolgsgeschichte zeigt, machen Wettbewerb, Innovation und Stärke den Landkreis gemeinsam zukunftsfähig“, freut sich Landrat Alexander Tritthart über die sehr hohen Zukunftschancen. Als digitale Bildungsregion in Bayern gepaart mit einer sehr niedrigen Arbeitslosenquote und hochwertigem Bildungsangebot sei der Landkreis gut für die Zukunft aufgestellt.

Über zehn Jahre stabil entwickelt
Aus 29 makro- und sozioökonomischen Indikatoren entwickelt die Prognos AG ihren Zukunftsindex und zeigt so die regionale Verteilung der Zukunftschancen und –risiken in Deutschland auf. Er hilft Regionalentwicklern und Wirtschaftsförderern dabei, regionsspezifische Handlungsbedarfe und zukunftsorientierte Strategieprozesse abzuleiten. Unternehmen unterstützt er bei der Suche nach Standorten. Der „Zukunftsatlas“ erscheint seit 2004 alle drei Jahre. 2016 erreichte der Landkreis Platz 27, 2019 Platz 20.