Tipps für Selbstfürsorge in Corona-Zeiten

14. Januar 2021 : Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt und der Stadt Erlangen.
2020-09-17_Sprechstunde_Gleichstellung-jl.jpgCopyright.jpg

Erlangen. Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice, Homeschooling, Kurzarbeit und die Arbeit in systemrelevanten Berufen setzen viele Menschen Mehrfachbelastungen aus: Sorgen um die Gesundheit und die eigene Existenz sowie um die Versorgung Angehöriger oder von Freundinnen und Freunden nehmen zu. In der nächsten Online-Sprechstunde der Gleichstellungsbeauftragten aus der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt am Dienstag, 26. Januar, 12 bis 13 Uhr, geht es um das Thema „Selbstfürsorge in Corona-Zeiten“. Teilnehmende erhalten Tipps für den Umgang mit der Mehrfachbelastung und wie es gelingen kann, unter Corona-Bedingungen für sich selbst gut zu sorgen, Stress zu bewältigen und sich zu entspannen.

Informationen und Anmeldung
Als Expertin wird Carola Mägdefrau vom FMGZ - Frauen & Mädchen Gesundheitszentrum Nürnberg e.V. im Chat anwesend sein. Sie ist Diplom Sozialpädagogin (FH) und Heilpraktikerin und berät seit 19 Jahren im FMGZ zu Frauengesundheitsthemen immer auch unter dem Gesichtspunkt der Selbstfürsorge.

Die Sprechstunde findet mithilfe des Online-Tools webex statt. Anonymität im Chat kann auf Wunsch gewahrt werden, geben Sie dies bei der Anmeldung an.

Interessierte können sich bis Freitag, 22. Januar mit Angabe von Name und Wohnort per E-Mail an gleichstellungsstelle@stadt.erlangen.de anmelden und erhalten einen Teilnahmelink. Auch Fragen vorab per E-Mail sind willkommen.