Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Was Mädels wollen

Meldung vom 16.05.2017
Mädchenaktionstag in der Ritter-von-Spix-Schule Höchstadt mit Begeisterung aufgenommen.

Bodypainting.JPG

Klassenzimmer verwandelten sich in Schönheitssalons und einen Laufsteg unter dem Motto „Germany‘s Next Top Model“: 50 Mädchen zwischen 10 und 14 Jahre aus Schulen in Herzogenaurach und Höchstadt haben sich beim Mädchenaktionstag der Ritter-von-Spix-Schule die für sie schönsten Workshops rausgesucht.

So schlüpften die Mädchen in die Rollen von Heidi Klum und ihren Mädels. Bei diesem Rollenspiel war es den Organisatoren und den Schülerinnen gleichermaßen wichtig, dass die Teenies ihr eigenes Bild von Schönheit kritisch reflektieren und lernen können, sich nicht vom gängigen Idealbild einschränken zu lassen.

Selfies professionell machen
Wer wollte, konnte im Rahmen einer kleinen Kräuterkunde eigene Kosmetik herstellen. Auf Iso-Matten entspannten die Mädchen und ließen die Seele baumeln lassen. Einige der Mädchen tanzten lieber zu Hip Hop-Musik oder ließen mit Mosaiken und Körperbemalung ihrer Kreativität freien Lauf. Besonders beliebt war auch der Workshop #instafun, in dem sie zum einen den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken lernten und zum anderen unter professioneller Anleitung mit Instagram viele kreative und lustige Fotos mit Freundinnen machten.

Neue Freundinnen gefunden
In den Pausen kamen die Mädchen aus den unterschiedlichen Schulen bei gesunden Snacks ins Gespräch, tauschten sich aus und schlossen neue Freundschaften. Pamela Knobloch, Schwangerenberaterin der Stadt Erlangen beantwortete Fragen über Liebe, Körper und Pubertät. Für Tage, an denen es den Mädchen mal nicht so gut geht, bastelten sie sich eine „Stärken-Schatzkiste“, die sie an ihre guten Seiten und Fähigkeiten erinnert.  Viel Spaß hatten die Schülerinnen auch dabei, eigene Buttons herzustellen und witzige Fotos in der SelfieWerkstatt zu produzieren. Bei so viel Spaß viel das Fazit der Teilnehmerinnen und auch der Veranstalterinnen, dem „Arbeitskreis Mädchenarbeit“ des Landkreises Erlangen-Höchstadt in Kooperation mit der Ritter-von-Spix-Schule, sehr deutlich aus: Der Mädchenaktionstag soll nächstes Jahr wiederholt werden.

Kategorien: Familie & Soziales, Landratsamt