Weihnachts- und Neujahrsgruß von Landrat Alexander Tritthart

20. Dezember 2021 : Frohe Weihnachten und für das neue Jahr alles Gute.
Landrat Alexander Tritthart

Weihnachten ist ein Fest der Nächstenliebe, Ruhe und Besinnlichkeit. Daher machen nicht Geschenke das Fest aus, sondern Liebe und Geborgenheit im Kreise von Familie und Freunden.

Weihnachten in Zeiten der Coronapandemie zu gestalten und gemeinsam zu feiern, trotzdem Rücksicht zu nehmen und auch für kranke, alte und einsame Menschen da zu sein, ist eine Herausforderung für die Gemeinschaft und jeden Einzelnen. Dennoch blicke ich zuversichtlich auf dieses Weihnachtsfest und die kommende Zeit und vertraue darauf, dass uns auch dies gelingen wird.  

Dies tue ich, da Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, bereits im Laufe des gesamten Jahres 2021 in Familie und Beruf Möglichkeiten gefunden haben, die vielfachen Änderungen immer wieder neu in ihren persönlichen Alltag zu integrieren. Das hat allen viel Kraft und Anstrengung abverlangt und ist doch immer wieder gelungen. Besonders hervorheben möchte ich die beruflichen Kraftakte, vor allem in der medizinischen Versorgung und Pflege, im Gesundheitsamt, Rettungsdienst, bei der Feuerwehr, in den Kindertagesstätten und Schulen, im Lebensmitteleinzelhandel und der Lieferzustellung.

Aber nicht genug: Viele von Ihnen haben sich in unzähligen Stunden zusätzlich ehrenamtlich engagiert. Mein besonderer Dank gilt all denjenigen, die dies wie selbstverständlich seit vielen Jahren tun. Diese gelebte Nächstenliebe geht weit über den 24. Dezember hinaus und findet seine Resonanz bei den einzelnen Menschen, die dadurch Hilfe erfahren haben.

Mein Dank gilt auch den Kreisrätinnen und Kreisräten sowie den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern. In guter und konstruktiver Zusammenarbeit wurden neue wichtige Weichen für die Zukunft des Landkreises gestellt. Hierzu gehören vor allem die Entscheidungen zur Einbindung des Ostastes der Stadt-Umland-Bahn von Erlangen über Neunkirchen am Brand nach Eschenau in die weiteren Planungen, zum Elektromobilitätskonzept sowie zu den Baumaßnahmen an den Gymnasien Spardorf und Höchstadt und zur Dienststelle des Landratsamtes in Höchstadt a. d. Aisch.

Besonders freut mich, die schnelle und unbürokratische Auszahlung der Hochwasserhilfen, dass die Gruppenraum-Anlage für die Mittagsbetreuung an der Realschule in Höchstadt a. d. Aisch und die ersten beiden Abschnitte der Fassadensanierung am Gymnasium Eckental fertiggestellt wurden und die Generalinstandsetzungsarbeiten des Hallenbades in Spardorf voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen werden.

Zum neuen Jahr bitte ich Sie herzlich, weiterhin zu einem umsichtigen und rücksichtsvollen Zusammenleben beizutragen und so die Gemeinschaft zu stärken und den Landkreis Erlangen-Höchstadt weiterhin lebenswert und erfolgreich weiter zu gestalten.

Ich hoffe mit Ihnen auf ein gutes 2022 und wünsche Ihnen trotz aller Einschränkungen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und für das neue Jahr alles Gute.

Ihr

Alexander Tritthart
Landrat