Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung und Verlängerung eines Fahrgastscheines

Führerscheinstelle

Nägelsbachstraße 1
91052 Erlangen
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 09131 803 2616
Fax: 09131 803 492616

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 07:30 - 12:00 Uhr
Di: 14:00 - 16:00 Uhr
Do: 14:00 - 17:30 Uhr

Postanschrift
Postfach 2520, 91013 Erlangen

Eine Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung benötigt man für:

  • Taxen (Mindestalter: 21 Jahre)
  • Mietwagen (Mindestalter: 21 Jahre)
  • beschränkte Mietwagen, z. B. für die Behindertenbeförderung (Mindestalter: 21 Jahre; bei Ausnahme von diesem Mindestalter fällt eine zusätzliche Gebühr an)
  • Krankenwagen (Mindestalter: 19 Jahre)
  • Ferner benötigt man eine Erlaubnis, wenn für die Beförderung der Fahrgäste eine Genehmigung nach dem Personenbeförderungsgesetz erforderlich ist.

Um Fahrgäste in einem Taxi, Mietwagen oder Krankenkraftwagen befördern zu dürfen, benötigen Sie eine eigene Erlaubnis. Hierzu müssen Sie einen Antrag stellen. Den Antrag erhalten Sie bei uns im Landratsamt oder bei der Wohnortgemeinde.

Bevor Sie den ausgefüllten Antrag im Landratsamt abgeben, lassen Sie bitte Ihre persönlichen Daten durch Ihre Wohnortgemeinde bestätigen.

Zusätzliche Unterlagen für alle Klassen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • ein biometrisches Lichtbild, Größe 35 mm x 45 mm
  • aktuelles behördliches Führungszeugnis (Belegart 0, zu beantragen bei der Wohnsitzgemeinde)
  • Nachweis über 2 Jahre Besitz einer EU- oder EWR-Fahrerlaubnis der Klasse B oder einer entsprechenden Fahrerlaubnis (Ablichtung des Führerscheins beilegen) oder Nachweis über den Besitz einer dieser Fahrerlaubnisse innerhalb der letzten 5 Jahre
  • Angabe, wo die Tätigkeit ausgeübt wird (Sitz der beschäftigenden Firma, Hilfsorganisation, etc.)
  • (augen-) ärztliche Bescheinigung über das Sehvermögen
  • Bescheinigung ärztliche Untersuchung
    Nachweis der geistigen und körperlichen Eignung durch ein medizinisch-psychologisches (MPU) oder betriebs-/ arbeitsmedizinisches Gutachten
  • Nachweis über die erforderlichen Ortskenntnisse (für Taxen ist dieser Nachweis generell erforderlich. Um diesen Nachweis zu bekommen, müssen Sie im Rahmen des Antragsverfahrens eine Prüfung beim Landratsamt ablegen - nähere Informationen hierzu erhalten Sie von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Zusätzlich bei Krankenkraftwagen

  • Nachweis einer Schulung Erster Hilfe

Wichtig: Eine Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung ist grundsätzlich fünf Jahre gültig. Für die Verlängerung müssen Sie wiederum bei der Führerscheinstelle einen Antrag stellen.

Alle aufklappen