Header.JPG
Neubau_Header_Hajo_Dietz.jpg
heroldsberg.JPG
Kirschblüte.JPG
Header LRA von oben Nürnberg Luftbild Hajo Dietz.JPG

Energie

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt sieht den Klimawandel und die Energiewende als die zentralen Herausforderungen unseres Jahrhunderts an. Aus diesem Grund hat der Kreistag im Dezember 2012 einstimmig beschlossen, das „Integrierte Klimaschutzkonzept“ für den Landkreis Erlangen-Höchstadt umzusetzen und damit eine Reduktion des CO2-Ausstoßes von 55 % bis 2030 gegenüber 2010 anzustreben.

Erreicht werden soll dieses Ziel vor allem durch die Einsparung von Energie im öffentlichen, privaten und wirtschaftlichen Bereich. Darüber hinaus soll die Energieeffizienz gestärkt und der Ausbau der erneuerbaren Energien vorangebracht werden. Dazu hat das Klimaschutzkonzept verschiedene Maßnahmen identifiziert, die nun Schritt für Schritt umgesetzt werden – beispielsweise die Stärkung der Energieberatung im Landkreis, die weitere Senkung des Energieverbrauchs der öffentlichen Liegenschaften, die ökologische Bauleitplanung, Initiativen zur Reduktion des Energieverbrauchs in Industrie und Gewerbe oder Sensibilisierungsmaßnahmen für die verstärkte Nutzung von Solarwärme und -strom durch die Landkreisbürgerinnen und -bürger.

Die Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzepts wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert (Förderkennzeichen 03KS1797) und in Zusammenarbeit von Green City Energy und KlimaKom bearbeitet.

Ansprechpartner

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Simon Rebitzer
Klimaschutzbeauftragter
09131 803 1274 09131 803 491274 1.34 - 1. OG simon.rebitzer@erlangen-hoechstadt.de